13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

„Containerdorf“ am Blumberger Damm für die Unterbringung von Geflüchteten geschlossen

Du hast bereits abgestimmt!

Im Frühjahr 2015 wurde das provisorische „Containerdorf“ für Geflüchtete am Blumberger Damm 163-165 bezogen. Nach etwas mehr als fünf Jahren sind in der vergangenen Woche die letzten Bewohnerinnen und Bewohner ausgezogen, viele von ihnen in die neue Unterkunft am Murtzaner Ring 68 (Marzahn-Süd). Die leeren Wohncontainer werden derzeit von der zuständigen Berliner Immobilienmanagement GmbH auf ihre weitere mögliche Verwendung geprüft und anschließend abgebaut.

Zahlreiche Familien mit kleinen Kindern, etwa 400 geflüchtete Menschen, fanden am Blumberger Damm ein temporäres Zuhause. Der Betreiber PRISOD GmbH leistete laut Bezirksamt eine „vorbildliche Sozialarbeit, unterstützte nicht nur die Geflüchteten selbst bei ihrer Integration, sondern stand auch Trägern, Vereinen, Anwohnern und Ehrenamtlichen als ein verlässlicher Partner zur Seite.“ Anfängliche Ängste, Sorgen und Demonstrationen von Nachbarinnen und Nachbarn, die mit dem Bezug der Unterkunft und einhergingen, konnten im Laufe der letzten Jahre aufgelöst werden. Nicht Wenige engagierten sich ehrenamtlich, zum Beispiel durch eine Kleiderkammer oder gemeinsames Gärtnern.

Soziale Einrichtungen aus dem Umfeld, darunter „Anna Landsberger“, „Treibhaus“, Kinder- und Jugendhaus BOLLE, Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro Marzahn-Hellersdorf, Gangway e.V., BENN Blumberger Damm, Edusation gGmbH, Schulen, Kitas und viele mehr trugen dazu bei, geflüchtete Menschen langfristig einzubinden und willkommen zu heißen.

Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle: „Mein besonderer Dank gilt der Einrichtungsleiterin Frau Tenge und ihrem Team, denen es gelungen ist, die provisorischen Wohncontainer in einen Zufluchtsort zu verwandeln. Mit der Schließung der Anlage erfüllt das Land Berlin die Vereinbarungen, die mit dem Bezirksamt getroffen wurden.“

Die Container der nun nicht mehr genutzten Unterbringung für Geflüchtete werden am Blumberger Damm abgebaut. Foto: Landesamt für Flüchtlingsangelegenheiten

AKTUELLE NEWS

Chinesisches Neujahr: Gärten der Welt starten ins „Jahr des Büffels“

Am Freitag, 12. Februar 2021, wird in China mit dem Chinesischen Neujahrsfest der wichtigste chinesische Feiertag begangen. Dann löst der Metall-Büffel die Ratte im Tierkreiszeichen ab. Der Büffel, der überall auf der Welt für Geduld und Ausdauer bekannt ...

Polizei-Schießstand in Biesdorf eröffnet

Die Polizei hat auf ihrem Gelände in der Cecilienstraße eine neue Raumschießanlage eröffnet, die der Aus- und Weiterbildung von Polizistinnen und Polizisten in Berlin dient. Der Neubau enthält einen Schießstand mit sechs Bahnen à 25 Meter Länge und einen ...

Online-Diskussion zur Elektromobilität in Marzahn-Hellersdorf

Ein leistungsfähiges Ladeinfrastrukturnetz ist eine zentrale Voraussetzung, um die Attraktivität der Elektromobilität zu steigern und um den mit einem Umstieg auf das Elektroauto verbundenen Vorbehalten zu begegnen. Im größten zusammenhängenden Einfamilie...

Ungewöhnlicher Job: Bezirksamt sucht Müller für Marzahner Mühle

Die Marzahner Mühle ist seit einiger Zeit ohne Müllerin oder Müller. Leider war es bisher nicht möglich, eine verlässliche Müllerin oder einen verlässlichen Müller für die Marzahner Mühle zu finden.Die Agrarbörse Deutschland-Ost e. V. hat vom Bezirksamt d...

Elsterwerdaer Platz: Geldautomat im U-Bahnhof aufgebrochen

Offenbar in der Nacht vom vergangenen Samstag zum Sonntag brachen bisher Unbekannte einen Geldautomaten in Biesdorf auf. Nach derzeitigem Kenntnisstand alarmierte ein Zeuge gestern gegen 11 Uhr die Polizei zum U-Bahnhof Elsterwerdaer Platz, nachdem er den...
X