15.3 C
Mahlsdorf
Sonntag, April 11, 2021
- Werbung -

4700 Tempo-Verstöße in fünf Jahren, der Schnellste mit 82 km/h: So wird vor Schulen in Mahlsdorf gerast

Du hast bereits abgestimmt!

Hunderte Kinder werden tagtäglich in die drei staatlichen und zwei privaten Grundschulen in Mahlsdorf gefahren. Ob ein Absetzen oder Abholen vor der Tür wirklich in jedem Fall notwendig ist, dürfte fraglich sein. Nicht immer kommt es dabei zu gefährlichen Situationen, aber es gibt sie auch. Die Eltern der Mahlsdorfer Grundschule am Feldrain erreichte in der vergangenen Woche über die Elternsprecher eine dringende Bitte der Schulleitung um Mäßigung der motorisierten Mamas und Papas, von „zügigem Tempo“ und „Wenden in die Kindermassen“ ist die Rede. „Alles Mahlsdorf“ fragte bei der Berliner Polizei nach, wie viel denn nun wirklich zu schnell vor und im Umfeld (also auf dem Schulweg der Kinder) von Mahlsdorfer Schulen gefahren wird. Die Antwort ist erschreckend.

In den vergangenen fünf Jahren (2016 bis 2020) gab es insgesamt 4472 Verstöße. Bei nur 96 Kontrollen vor drei Schulen. Die Polizei erwischt also pro Kontrolle im Schnitt 50 Temposünder. Die Schnellsten waren 2018 vor der Friedrich-Schiller-Grundschule mit 66 km/h in der 30er-Zone sowie im gleichen Jahr mit 82 km/h vor der Freien Schule am Elsengrund (hier gilt Tempo 50) unterwegs.

Hier die Ergebnisse im Detail:

Kiekemal-Grundschule: In der 30er-Zone auf dem Hultschiner Damm wurden viele Raser erwischt. Bei nur 16 Kontrollen in vier Jahren (2020 gab es keine Kontrollen) waren 743 Autofahrer zu schnell, der Schnellste war mit 65 km/h mehr als doppelt so schnell unterwegs wie erlaubt.

Hunderte werden bei den Kontrollen vor der Kiekemal-Grundschule erwischt.

Friedrich-Schiller-Grundschule: Die meisten Kontrollen, die meisten Temposünder. Insgesamt gab es 3815 Geschwindigkeitsüberschreitungen bei 51 Kontrollen. Diese fanden in der Donizettistraße und größtenteils in der Hönower Straße, also auf dem direkten Schulweg der Kinder, statt.

Rund um die Friedrich-Schiller-Grundschule wurden fast 4000 Temposünder erwischt.

Freie Schule am Elsengrund: In vier Jahren, 2019 fanden keine Geschwindigkeitsmessungen statt, wurden 214 Raser in der Elsenstraße erwischt. Der schnellste war in der 50er-Zone mit 82 km/h unterwegs.

Die Statistik der Freien Schule am Elsengrund

Mahlsdorfer Grundschule: In den vergangenen fünf Jahren wurden im Feldrain und den umliegenden kleineren Straßen keine Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. Die Einsatzkräfte des zuständigen Polizeiabschnitts 33 – insbesondere der Verkehrssicherheitsberater und der Kontaktbereichsbeamte – stehen jedoch in einem engen Austausch mit der Schulleitung. In dem Zeitraum wurden, so heißt es von der Polizei gegenüber „Alles Mahlsdorf“, weder von der Schulleitung noch von Anwohnern Geschwindigkeitsüberschreitungen an die Polizei herangetragen. „Auch die regelmäßig im Rahmen der Schulwegüberwachung eingesetzten Polizeieinsatzkräfte konnten hier keine Verstöße wegen überhöhter Geschwindigkeiten feststellen“, so ein Polizeisprecher.

Best-Sabel-Grundschule: 2016 gab es eine Kontrolle, allerdings wurden keine Überschreitungen festgestellt. Von 2017 bis 2020 war die Polizei nicht im Erich-Baron-Weg mit dem Messgerät unterwegs. Auch an dieser Schule steht der Polizeiabschnitt 33 in einem engen Austausch mit der Schulleitung, auch hier gab es keine Meldungen von Überschreitungen.

AKTUELLE NEWS

Ab Mai: Konditormeisterin Anna aus Tirol übernimmt Feinbäckerei in Mahlsdorf

Mehr als zehn Jahre führte René Westenweller die „Feinbäckerei“ in der Hönower Straße, machte sich mit seinen Ost-Schrippen einen Namen weit über die Grenzen Mahlsdorfs hinaus. Im Februar 2020 übergab er seinen Laden an einen 24-Jährigen, der mit türkisch...

Nächstes Millionenprojekt in Mahlsdorf startet: Lemkestraße wird ab Mittwoch saniert

Derzeit befinden sich einige millionenschwere Projekte in Mahlsdorf in der Planung oder werden bereits umgesetzt. Rund um Parler Straße und Bisamstraße werden in den nächsten Jahren Hunderte Wohnungen entstehen, die „Verkehrslösung Mahlsdorf“ befindet sic...

Per Video: Bürgermeisterin und StadträtInnen informieren über Mahlsdorfer Projekte und stellen sich Fragen

Wie stehts um Mahlsdorf? „Alles Mahlsdorf“-Leser sind topaktuell informiert, jede Detailfrage können aber auch wir nicht immer beantworten. Um dies zu ändern, lädt das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf nun zum „Stadtteildialog 2.0“ ein, einer erstmalig durch...

Sackgasse und Durchbruch: Neue Details zur „Verkehrslösung Mahlsdorf”

Seit Jahren berichtet “Alles Mahlsdorf” über das Mammut-Projekt “Verkehrslösung Mahlsdorf” (siehe Links am Ende des Artikels), bei welcher die Hönower Straße von B1 bis Pestalozzistraße nur noch von der Straßenbahn mit zwei Gleisen genutzt und der Autover...

Ergebnis der Mahlsdorfer Schuleingangsuntersuchung: Tolle Ergebnisse, aber immer mehr Kinder mit Sprachdefiziten – sind eigene TVs und Tablets schuld?

Das Fazit der Schuleingangsuntersuchungen in Marzahn-Hellersdorf für das vergangene Schuljahr fällt, wie schon im Vorjahr, dramatisch aus: Zwar ist seit 2014 ist ein leichter Rückgang der Kinder in der unteren Sozialstatusgruppe zu verzeichnen und ein deu...
X