13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Bus-Shuttle zum Schulsport geplant: Ist die Turnhalle der Friedrich-Schiller-Grundschule noch zu retten?

Du hast bereits abgestimmt!

Anfang November berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die Sperrung der mittlerweile 111 Jahre alten Sporthalle der Mahlsdorfer Friedrich-Schiller-Grundschule. Es wurden statische Gründe angegeben. Ob, und wenn ja wann, das Gebäude überhaupt wieder genutzt werden kann, wird derzeit immer unklarer. Dies zeigt die bislang unveröffentlichte Antwort der Senatsverwaltung für Bildung (liegt „Alles Mahlsdorf“ vor) auf eine parlamentarische Anfrage des Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordneten Mario Czaja (CDU) hervor.

Vor allem der Denkmalschutz scheint eine rasche Sanierung der Sporthalle unmöglich zu machen. Die größten Probleme bereitet die Dachkonstruktion, an der bereits seit acht Jahren immer wieder Reparaturen durchgeführt werden mussten. Nun heißt es vom Stadtentwicklungsamt: „Für eine denkmalkonforme Instandsetzung der Turnhalle ist sowohl die Fassade als
auch die Dachkonstruktion unter dem Aspekt der maximal möglichen Substanzerhaltung zu realisieren. Bisher gab es lediglich Vorgespräche mit der Unteren Denkmalschutzbehörde und dem bezirklichen Facility Management über die möglichen Varianten, welche jedoch noch in der Entwurfsplanung sind.“ Konkreter wird der Fachbereich Baumanagement des Bezirksamts Marzahn-Hellersdorf. Dieser weist daraufhin, dass von der Unteren Denkmalschutzbehörde ein Erhalt der Dachkonstruktion gefordert wird. Und dann ein Satz, der aufhorchen lässt: „Es ist nicht abschließend geklärt, ob dies
aus baufachlicher Sicht machbar ist. Der Bezirk befragt derzeit nochmal einen Sachverständigen dazu.“ Nun soll dazu ein denkmalgerechtes Aufmaß als 3D-Scan angefertigt werden.

Konkrete Planungen zu einer Sanierung (deren Machbarkeit überhaupt noch in Frage steht) liegen also noch in weiter Ferne. Die möglichen Kosten werden aber schon jetzt auf drei Millionen Euro beziffert. Bereits 2016 sollte mit der Sanierung der Sporthalle begonnen werden, die Mittel in Höhe von 1,4 Millionen Euro aus dem Sondervermögen „Infrastruktur für die wachsende Stadt” (SIWA) standen bereit. Abgerufen wurden diese damals allerdings nicht. Und auch Anfang 2020 freuten sich Schulpersonal, Eltern und SchülerInnen auf eine „noch in diesem Jahr“ angekündigte Sanierung – welche sich aus oben genannten Denkmalschutzgründen jedoch immer wieder verschob und nun deren Durchführung nun überhaupt fraglich ist.

Es scheint, als müssten die Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Schiller-Grundschule sich auf eine lange Zeit ohne eigene Sporthalle einstellen. Bislang findet der Schulsport ersatzweise in der Sporthalle der nahen 13. Schule (ISS Mahlsdorf) statt. „Es ist beabsichtigt, die Nutzung an diesem Standort so kurz wie möglich zu gestalten. Da pandemiebedingt kein Schulsport in der Sporthalle durch die Oberschulen
(13. Schule und Filiale der Wolfgang-Amadeus-Mozart-Schule) erfolgt, sind derzeit keine Nutzungseinschränkungen zu verzeichnen“, so die Senatsverwaltung für Bildung. Und weiter: „Mittelfristig ist der Transport der Schülerinnen und Schüler der Friedrich-Schiller-Grundschule für den Schulsport zu einer Ausweichsporthalle geplant.“

Hier unser erster Bericht über die Sperrung der Sporthalle: https://alles-mahlsdorf.de/mahlsdorfer-turnhalle-muss-wegen-statik-problemen-gesperrt-werden/

Die 111 Jahre alte Sporthalle der Friedrich-Schiller-Grundschule musste aus statischen Gründen gesperrt werden.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X