14.9 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Lkw voller Weihnachtsgeschenke: Mahlsdorfer Gastronom organisiert Spendenaktion für Siebenbürgen

Du hast bereits abgestimmt!

Noch immer leben im EU-Land Rumänien fast eine Million Menschen in extremer Armut, gerade in den ländlichen Regionen im Zentrum des riesigen Landes. Dorthin, nach Siebenbürgen (auch bekannt als Transsylvanien), schickte der Mahlsdorfer Gastronom Robert Pal nun eine besondere Spendenlieferung: Weihnachtsgeschenke mit dem Allernötigsten.

„Mein Lkw fährt die mehrere tausend Kilometer lange Tour eh ein Mal in der Woche, um aus Siebenbürgen Waren zu beziehen. Da dachte ich mir, dass er ja nicht leer nach Rumänien fahren muss und man den durch die Pandemie viel stärker als uns gebeutelten Menschen helfen kann“, so Pal, der mit seinem Restaurant „Zum Ziehbrunnen” am Hultschiner Damm aufgrund der Corona-Beschränkung derzeit selbst keine einfache Zeit durchmacht.

Der Lkw wird in Mahlsdorf mit den Spenden beladen.

Für die Spendensammlung nutzte Robert Pal seine ungarischen Wurzeln. Gemeinsam mit der Pfadfindergruppe „berlini cserkeszek”, die vor allem aus in Berlin lebenden ungarischsprachigen Kindern und Jugendlichen besteht, ging der Mahlsdorfer auf die Suche nach Ladung für seinen Lkw. Und wurde fündig: Insgesamt brachte der Transporter ins rund 400 Kilometer nördlich der Hauptstadt Bukarest entlegene Dorf Székelymuzsna fast 50 Umzugskartons mit Kleidung, Lebensmitteln, Elektrogeräten, dazu mehrere Taschen, Koffer, Teppiche, Spielzeug, Fahrräder und und und. Robert Pal: „Wir haben den Lkw in der Mitte des Dorfes geparkt, die Sachen ausgeladen und aus einem Klassenraum in der Schule heraus wurden sie verteilt. Die Bewohner waren unglaublich dankbar. Für sie war es wie ein vorgezogenes Weihnachten.“

Der Lkw in dem rumänischen Dorf.
Dorfbewohner helfen beim Entladen.
Die Spenden wurden aus der Schule heraus verteilt.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X