14.9 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Mach’s gut, Tanne: BSR sammelt in Mahlsdorf Weihnachtsbäume ein

Du hast bereits abgestimmt!

Geschafft, das was das etwas „andere“ Weihnachten im Jahr 2020. Nun geht es an die häuslichen Aufräumarbeiten, es wird unter anderem Zeit sich so langsam vom Weihnachtsbaum zu verabschieden. Die Berliner Stadtreinigung (BSR) sammelt im Januar wieder die ausgedienten Mahlsdorfer Weih­nachts­bäume vom Straßenrand (wie den auf dem Foto am Guthmannplatz im vergangenen Jahr) ein. Die beiden Abholtermine sind der 9. und der 16. Januar, beides Samstage. Diese Tage gelten für alle Ortsteile im Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Das Unternehmen bittet darum, die Bäume am besten in Haufen gut sichtbar an den Straßen­rand zu legen – spätestens bis 6 Uhr früh am Abholtag.

Außerdem muss der Weihnachtsbaum komplett ab­geschmückt und nicht zerkleinert sein, sondern als Ganzes an die Straße gelegt werden. Eine weitere Bitte: Den Baum nicht in eine Mülltüte stecken, weil dies die Weiter­verwertung erschwert. Wer seinen Weihnachtsbaum schon vor den Abholterminen los­werden möchte, kann ihn auf dem Mahlsdorfer BSR-Recyclinghof in der Rahnsdorfer Straße abgeben – Mengen bis zu einem Kubikmeter sind entgeltfrei. In der Biotonne sollte der alte Baum nicht entsorgt werden, da Stämme und Äste sich nicht zur Vergärung in den BSR-Biogasanlagen eignen.

Die BSR sammelt durchschnittlich rund 350.000 Weihnachtsbäume pro Jahr ein. Diese werden mit Spezial­maschi­nen geschreddert und in Biomasse-Kraftwerke ge­bracht, wo aus dem Schreddergut Fernwärme und Strom entstehen. Die Energie aus 350.000 Weihnachts­bäumen reicht aus, um 500 Haushalte ein Jahr mit Wärme und Strom zu ver­sorgen. Übrigens: Von der BSR ein­gesammelte Weihnachtsbäume werden nicht an die Elefanten im Zoo verfüttert. Als Elefantenfutter eignen sich nur ungebrauchte Bäume, die zum Beispiel bei den Verkaufsstellen übrig geblieben sind.

Die BSR bittet darum, die alten Weihnachtsbäume wie hier auf dem Guthmannplatz (Foto aus dem Jahr 2019) in Haufen zu sammeln.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X