5.3 C
Mahlsdorf
Samstag, Februar 27, 2021
- Werbung -

Mehrere Krebs-Erkrankungen bei Kindern, Personal und Nachbarschaft: Elternschaft sauer auf Bezirksamt wegen Funkmast auf Schule

Du hast bereits abgestimmt!

Am 22. November berichtete „Alles Mahlsdorf“ (siehe Link am Ende des Artikels) über die neunmonatige Verlängerung der Betriebserlaubnis des Funkmasten auf dem Dach der Mahlsdorfer Grundschule am Feldrain. Eigentlich sollte die Sendeanlage von Vodafone bereits zum Ende diesen Jahres deinstalliert werden, einer Anfrage des britischen Telekommunikationsriesen gab das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf statt. Nun darf der Mast noch bis zum 31. September 2021 genutzt werden – und das empört die Elternschaft der Grundschule, welche sich stark für das Ende des Pachtvertrags und den Abbau eingesetzt hatte. „Einmal mehr hätte ich mir Transparenz und offene Kommunikation gewünscht. Gleichwohl entschieden Sie sich gegen eine Beteiligung in Form einer Anhörung unserer Schule“, so der Gesamtelternsprecher Reinhard Lau in einem Brief an den Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD), welcher „Alles Mahlsdorf“ vorliegt.

Den Eltern ist laut Lau bewusst, dass die tatsächliche Strahlenbelastung von Sendemasten für Menschen noch nicht umfassend erforscht ist und man über elektrische und magnetische Wirkungen auf den menschlichen Körper wenig weiß. Langzeit-Studien dokumentierten jedoch etwa bei Ratten ein höheres Krebsrisiko durch hohe elektromagnetische Strahlung. Dies sei zwar nur eine einzelne Studie und damit ein Hinweis und kein Beweis, allerdings sollte man diese Erkenntnisse „ernstnehmen“, sagte Sarah Drießen vom Forschungszentrum für Elektro-Magnetische Umweltverträglichkeit, einer interdisziplinären Einrichtung der Uni-Klinik Aachen, kürzlich dem „Tagesspiegel“. Auch wegen Untersuchungen wie dieser sei es Konsens zwischen Eltern und Bezirksamt, dass derartige Einrichtungen nicht auf das Dach einer Schule gehören – bestärkt dadurch, dass es in den vergangenen vier Jahren mehrere Krebs-Erkrankungen bei Kindern und Personal gegeben hat, ebenso soll es Fälle in unmittelbarer Nachbarschaft des Gebäudes geben. Eine Verbindung zwischen den Erkrankungen und dem Mast kann zwar nicht hergestellt werden, „diese Erkrankungen hinterließen jedoch tiefe Spuren in der Schulgemeinschaft“, so Reinhard Lau.

Warum aber gab es überhaupt die Verlängerung der Betriebserlaubnis? „Die Vodafone GmbH hat sich an das Bezirksamt gewandt und um eine letztmalige Verlängerung der Nutzung bis zum 30.09.2021 gebeten”, so Gordon Lemm. Begründet wird der Antrag mit der nicht rechtzeitigen Fertigstellung des Ausbaus der Funkanlage neben dem Sportplatz am Rosenhag. Druck baute das Unternehmen mit dem Hinweis darauf auf, dass mit einem laut Lemm „deutlichen Versorgungsengpass” im Mahlsdorfer Norden gerechnet werden müsse, wenn die Antenne wie geplant vom Netz ginge. Elternsprecher Reinhard Lau konnte über diese Aussage nur mit dem Kopf schütteln. In seinem Brief an den Stadtrat schreibt er: „Vodafone hatte über ein Jahr Zeit, sich auf den Wegfall des Mastes und einer Ersatzbeschaffung einzurichten. Auch kann es nicht Aufgabe des Bezirksamtes, der Schule oder der Eltern sein, für Versäumnisse der Netzherstellung von Vodafone einzustehen.“

Hier unsere früheren Artikel zum Thema:

22.11.2020: Funkmast bleib länger in Betrieb: https://alles-mahlsdorf.de/eltern-kaempften-fuer-abbau-funkmast-auf-mahlsdorfer-grundschule-bleibt-nun-doch-laenger-in-betrieb/

21.10.2019, Vertrag wird gekündigt: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/748663318891273/?d=n

17.10.2019, Krebsgefahr? Eltern kämpfen gegen Funkmasten: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/745127129244892?sfns=mo

AKTUELLE NEWS

Jährliche Ersparnis von 51 Tonnen CO²: Umrüstung auf LED-Laternen in Hönower Straße fast abgeschlossen

Vor allem in den Abend- und Nachtstunden sieht so mancher Mahlsdorfer die Hand vor Augen nicht. Viele Mahlsdorfer Straßen sind schlecht, oder gleich gar nicht beleuchtet. In den Jahren 2017 und 2018 berichteten wir mehrfach über die nach dem Berliner Lich...

Wechsel-Verbot, Saison-Verlängerung, Kinder bleiben in Jahrgängen: Eintracht Mahlsdorf legt Fußball-Verband Konzept für Neustart vor

Seit Anfang Dezember ruht der Ball für Mahlsdorfs kleine und große Fußballer. Wann es weitergehen kann ist völlig ungewiss, auch wenn der Berliner Senat einen Öffnungsplan entwickelt hat, der es Kindern bis 12 Jahren in Gruppen bis maximal zehn Personen e...

Nach den Osterferien: Neue Mahlsdorfer „Schule“ startet im April

Seit mehreren Jahren berichten „Alles Mahlsdorf“ und „Mahlsdorf LIVE” über den Schulplatzmangel in unseren Ortsteil. Zumeist waren die Nachrichten vor allem für den Bereich südlich der B1 keine guten. Im vergangenen November aber starteten die Bauarbeiten...

Hotel für Katzen: In Mahlsdorf hat das „Miezhaus“ eröffnet

Hunderte Katzen dürfte es in Mahlsdorf geben. Manche streunern durch Gärten und über Straßen, manche benehmen sich wie die Herrscher im Haus - sie alle aber brauchen Betreuung, wenn Frauchen und Herrchen im Urlaub sind. Die 22-jährige Lara Wernecke aus Ma...

Südlich von Porta: In Mahlsdorf entstehen 48 Doppel- und Reihenhäuser

Mahlsdorf wächst, wächst und wächst. Wie „Alles Mahlsdorf“ erfuhr, entsteht in unserem Ortsteil nun ein weiteres großes Wohnprojekt. Südlich von Porta, noch hinter dem Baustoffhandel „Nordholz“, entstehen nahe der Pilgramer Straße auf mehr als 12.000 Quad...
X