24.5 C
Mahlsdorf
Montag, Juli 26, 2021
- Werbung -

Nicht erschrecken: Flugzeug fliegt in geringer Höhe mehrfach über Mahlsdorf

Du hast bereits abgestimmt!

Ein Flugzeug fliegt nachts in relativ geringer Höhe über Mahlsdorf und scannt unseren Ortsteil mit einem Laserstrahl. Woraus sich Verwirrte womöglich eine Aluhut-Verschwörungstheorie zusammenspinnen ist in Wirklichkeit eine wichtige Sache. Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen findet im ersten Quartal 2021 eine sogenannte „flugzeuggestützte Laserscanning-Befliegung zur Aufnahme der Gelände- und Oberflächenstrukturen” von Berlin statt. In der Fachsprache heißt dies „Airborne Laserscanning” (ALS). Das Ziel ist es, ein aktuelles hochauflösendes digitales Geländemodell von ganz Berlin zu erzeugen.

Bei dem geplanten Laserscanning wird Mahlsdorf mit einem Kleinflugzeug streifenweise in 1700 m Höhe überflogen. Dies passiert nachts, da es aufgrund der Nähe zum BER von der Deutschen Flugsicherung tagsüber Flugbeschränkungen für Vermessungsflüge gelten. Geplant ist eine West-Ost-/Ost-West-Befliegung. Die Fluglinien sind ca. 800 m voneinander entfernt, am Ende einer jeden Fluglinie wird es einen Kurvenflug an der Mahlsdorfer Grenze über Brandenburger Gebiet geben. Aufgrund der Fluglinienabstände von circa 800 Metern wird Mahlsdorf wahrscheinlich zehn Mal überflogen. Ob dies in einer oder zwei Nächten geschafft wird, ist noch nicht klar. Ebenso wann die Flüge genau stattfinden, da dies vor allem wetterabhängig ist.

Beim ALS werden Laserstrahlen, die nicht sichtbar sind, aus dem Kleinflugzeug ausgesendet. „Damit werden die Erdoberfläche und die darauf befindlichen Objekte (z. B. Häuser, Stromleitungen, Masten, Wald) sehr dicht abgetastet. Es entsteht eine exakte dreidimensionale Punktwolke der Erdoberfläche und der darauf befindlichen Objekte”, so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Der Laserstrahl hat am Boden einen Durchmesser von rund 30 Zentimetern. Bäume ohne Vegetation werden durchleuchtet, so dass dort Laser-Echos sowohl von der Baumkrone als auch von tieferen Ästen und dem Boden gesammelt werden. Feste Objekte wie Häuser oder Autos werden nicht durchdrungen.

Die amtliche Geotopographie hat gemäß Berliner Vermessungsgesetz die Aufgabe, ein flächendeckendes Abbild der Erdoberfläche durch verschiedene Produkte bereitzustellen. Dies erfolgt auch durch die Digitalen Orthophotos (DOP), also maßstabsgetreuen Luftbildern, einem Digitalen Landschaftsmodell (DLM) und Digitalen Topographischen Karten (DTK). Mit der geplanten Airborne-Laserscanning-Befliegung wird das digitale Geländemodell von Berlin, und damit eben auch Mahlsdorf, grundlegend flächendeckend erneuert. Dies ist erforderlich, da die letzte Laserscan-Befliegung bereits zwölf Jahre zurückliegt. Aufgrund der technologischen Weiterentwicklungen werden deutliche verbesserte Ergebnisse aus der neuen Befliegung erwartet. Das digitale Geländemodell wird z.B. für Stadtplanung, Klimamodelle, Starkregenrisikokarten, Geotechnik (Bodendynamik), Tunnel- und Verkehrsbau sowie Wasserbau genutzt.

AKTUELLE NEWS

Für benachteiligte Kinder: Kleingärtner organisiert Lauf durch Mahlsdorfer Kolonie

Gut anderthalb Jahre fanden in Berlin keine oder nur kaum Veranstaltungen für Freizeitsportler ändern. Sebastian Döhring will dies nun wieder möglich machen. Der 41-Jährige organisiert einen Volkslauf durch die Kleingartenanlage Dahlwitzer Straße. Der Lau...

Neuer Träger? Hoffnung für von Schließung bedrohte Kita

Bereits mehrfach berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die geplante Schließung der Kita in der Landréstraße, welcher vor allem von Kindern aus dem Umfeld des Bahnhofs Mahlsdorf besucht wird. Der Träger „Kindergärten NordOst”, ein Eigenbetrieb des Landes Berli...

Lisa Unruh: Mahlsdorferin holt Olympia-Medaille

Jaaaaaa! Eine Olympia-Medaille für Mahlsdorf! Unsere Bogenschützin, Lisa Unruh aus der Florastraße, holte im Team-Wettbewerb Bronze. Unruh schoss Deutschland, sie brauchte dringend eine Zehn, mit dem letzten Pfeil zur Medaille. Absolut nervenstark! Hinter...

Erweiterung: Bibliothek Mahlsdorf für zwei Monate geschlossen

Seit mehreren Jahren versuchte das Team der Bibliothek Mahlsdorf, die kleine, aber sehr zentral gelegene Bibliothek mit ihren rund 25.000 Medien für Schulklassen und Familienprojekte erweitern zu können. Wie „Alles Mahlsdorf“ bereits berichtete, konnte di...

Mahlsdorfer Ampel nach 25 Jahren endlich fertig – jetzt gibt’s Kritik an der Schaltung

Seit 25 Jahren ist die Ampel amHultschiner Damm/Rahnsdorfer Straße ein Thema in Mahlsdorf, am 25. Juni ging sie mit einer sogenannten Festzeitsteuerung in Betrieb. Also vor gut einem Monat. Seitdem allerdings verursachen die Ampelschaltungen immer wieder ...
X