15.4 C
Mahlsdorf
Montag, Mai 10, 2021
- Werbung -

Nicht erschrecken: Flugzeug fliegt in geringer Höhe mehrfach über Mahlsdorf

Du hast bereits abgestimmt!

Ein Flugzeug fliegt nachts in relativ geringer Höhe über Mahlsdorf und scannt unseren Ortsteil mit einem Laserstrahl. Woraus sich Verwirrte womöglich eine Aluhut-Verschwörungstheorie zusammenspinnen ist in Wirklichkeit eine wichtige Sache. Im Auftrag der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen findet im ersten Quartal 2021 eine sogenannte „flugzeuggestützte Laserscanning-Befliegung zur Aufnahme der Gelände- und Oberflächenstrukturen” von Berlin statt. In der Fachsprache heißt dies „Airborne Laserscanning” (ALS). Das Ziel ist es, ein aktuelles hochauflösendes digitales Geländemodell von ganz Berlin zu erzeugen.

Bei dem geplanten Laserscanning wird Mahlsdorf mit einem Kleinflugzeug streifenweise in 1700 m Höhe überflogen. Dies passiert nachts, da es aufgrund der Nähe zum BER von der Deutschen Flugsicherung tagsüber Flugbeschränkungen für Vermessungsflüge gelten. Geplant ist eine West-Ost-/Ost-West-Befliegung. Die Fluglinien sind ca. 800 m voneinander entfernt, am Ende einer jeden Fluglinie wird es einen Kurvenflug an der Mahlsdorfer Grenze über Brandenburger Gebiet geben. Aufgrund der Fluglinienabstände von circa 800 Metern wird Mahlsdorf wahrscheinlich zehn Mal überflogen. Ob dies in einer oder zwei Nächten geschafft wird, ist noch nicht klar. Ebenso wann die Flüge genau stattfinden, da dies vor allem wetterabhängig ist.

Beim ALS werden Laserstrahlen, die nicht sichtbar sind, aus dem Kleinflugzeug ausgesendet. „Damit werden die Erdoberfläche und die darauf befindlichen Objekte (z. B. Häuser, Stromleitungen, Masten, Wald) sehr dicht abgetastet. Es entsteht eine exakte dreidimensionale Punktwolke der Erdoberfläche und der darauf befindlichen Objekte”, so die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen. Der Laserstrahl hat am Boden einen Durchmesser von rund 30 Zentimetern. Bäume ohne Vegetation werden durchleuchtet, so dass dort Laser-Echos sowohl von der Baumkrone als auch von tieferen Ästen und dem Boden gesammelt werden. Feste Objekte wie Häuser oder Autos werden nicht durchdrungen.

Die amtliche Geotopographie hat gemäß Berliner Vermessungsgesetz die Aufgabe, ein flächendeckendes Abbild der Erdoberfläche durch verschiedene Produkte bereitzustellen. Dies erfolgt auch durch die Digitalen Orthophotos (DOP), also maßstabsgetreuen Luftbildern, einem Digitalen Landschaftsmodell (DLM) und Digitalen Topographischen Karten (DTK). Mit der geplanten Airborne-Laserscanning-Befliegung wird das digitale Geländemodell von Berlin, und damit eben auch Mahlsdorf, grundlegend flächendeckend erneuert. Dies ist erforderlich, da die letzte Laserscan-Befliegung bereits zwölf Jahre zurückliegt. Aufgrund der technologischen Weiterentwicklungen werden deutliche verbesserte Ergebnisse aus der neuen Befliegung erwartet. Das digitale Geländemodell wird z.B. für Stadtplanung, Klimamodelle, Starkregenrisikokarten, Geotechnik (Bodendynamik), Tunnel- und Verkehrsbau sowie Wasserbau genutzt.

AKTUELLE NEWS

Fahrbahn kaputt: Hultschiner Damm wird vollständig gesperrt

Der Hultschiner Damm wird, mal wieder, vollständig gesperrt. Von Dienstag, 18. Mai, bis Freitag, 21. Mai, ist eine Durchfahrt auf einer der wichtigsten Straßen Mahlsdorfs zwischen Winklerstraße und Kohlisstraße auf Grund notwendiger Sanierungsmaßnahmen an...

Benjamin Becker: Der Fotograf, der die Schönheit von Mahlsdorf festhält

Der Grand Canyon. Gondeln in Venedig. Tokyos Prachtgarten Shinjuku Gyoen. Oder die Skyline von Manhattan. Benjamin Becker aus der Ridbacher Straße ist weit herumgekommen. Die von ihm fotografierten Landschaften und Architektur-Highlights aus aller Welt ve...

Wieder halbes Jahr Verzögerung: Straßenbahn-Neubau in Mahlsdorf schiebt sich weiter nach hinten

Seit Jahrzehnten wird über die Verkehrsproblematik auf zwei wichtigen und vielbefahrenen Mahlsdorfer Straßen, Hultschiner Damm und Hönower Straße, diskutiert und gestritten. Mit der „Verkehrslösung Mahlsdorf“ scheint ein Kompromiss gefunden, „Alles Mahlsd...

Nagerplage wegen Fütterung? Bezirksamt legt Rattenfallen am Bahnhof Mahlsdorf aus

Bei den Berliner Behörden häufen sich seit Jahren die Meldungen von Sichtungen von Ratten, in Marzahn-Hellersdorf waren es vor wenigen Jahren bereits mehr als 1000. Ebenso haben sich die Einsätze (mehr als 10.000) zur Bekämpfung der Schädlinge in Berlin z...

Zu Fuß und mit dem Rad: Seit Montag mehr Polizei in Mahlsdorf unterwegs

Innensenator Andreas Geisel (SPD) und die Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik haben am Dienstagnachmittag die Erweiterung des Pilotprojekts zur Stärkung der bürgernahen und kiezorientierten Polizeipräsenz vorgestellt. Seit gestern versehen in einigen Be...
X