Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

230 Unfälle in sechs Jahren: Zwei Mahlsdorfer Kreuzungen sind hochgefährlich

Am vergangenen Freitag war es wieder so weit. Gegen 19.30 Uhr fuhr eine 35-Jährige aus dem Landkreis Märkisch-Oderland mit ihrem Fahrzeug stadtauswärts auf der B1 gen Brandenburg, als ein 45 Jahre alter Autofahrer ihr entgegenkommend nach links in die Pilgramer Straße abbog und ihren Wagen erfasste. Bei dem Zusammenstoß erlitt die 35-Jährige schwere Rumpfverletzungen, die stationär in einem Krankenhaus behandelt werden müssen. Ein Fachkommissariat für Verkehrsdelikte der Polizeidirektion 3 (Ost) führt die weiteren, noch andauernden Ermittlungen zum Unfallhergang.

 

Ein typischer Abbiegeunfall, der in Mahlsdorf kein Einzelfall ist. Allein an der Kreuzung zwischen B1, Pilgramer – und Landsberger Straße krachte es zwischen 1. Januar 2016 und 30. November 2021 satte 103 Mal. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Verkehr auf eine parlamentarische Anfrage des Hellersdorfer Abgeordneten Alexander J. Herrmann (CDU) hervor. Die oben beschriebene Kreuzung ist dabei noch nicht einmal die gefährlichste. Sogar 127 Unfälle gab es an der Kreuzung B1 mit Hultschiner Damm und Hönower Straße. Beide Kreuzungen zählen damit zu den 30 Unfallschwerpunkten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Die Kreuzung B1/Pilgramer Straße/Landsberger Straße zählt mit 103 Unfällen in sechs Jahren zu den gefährlichsten im Bezirk Marzahn-Hellersdorf.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X