5.3 C
Mahlsdorf
Samstag, Februar 27, 2021
- Werbung -

600 Mahlsdorfer demonstrieren für mehr Schulplätze

Du hast bereits abgestimmt!

Und plötzlich war die Grünfläche gegenüber dem Restaurant Rossini III rappelvoll. Rund 600 Kinder, Eltern, Großeltern und Interessierte aus Mahlsdorf und Kaulsdorf demonstrierten gestern nachmittag an der Parler Straße für mehr Schulplätze. Aufgerufen zu dem Protest hatten die beiden Gesamtelternvertreter Jana Löschke von der Kiekemal Grundschule sowie Reinhard Lau von der Mahlsdorfer Grundschule. Rund 150 Menschen zogen ab 15 Uhr vom Park hinter dem EDEKA über die B1 und den Hultschiner Damm zur Abschlusskundgebung, mehr als 400 kamen aus der entgegengesetzten Richtung vom Durlacher Platz.

Da Löschke und Lau nicht an der Demonstration teilnehmen konnten, übernahm Ulrik Schöneberg (Gesamtelternsprecher der Ulmen-Grundschule in Kaulsdorf) das Redner-Mikrofon und appellierte mit Unterstützung des Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordneten Mario Czaja (CDU) an die Bezirksverantwortlichen, die Forderungen der Eltern (schneller Bau der Schule in der Elsenstraße; Grundschule in der Landsberger Straße; Schnellbau Turnhalle Ulmenschule; Planung Gymnasium Mahlsdorf) ernst zu nehmen und umzusetzen. Einer symbolischen „Zeugnisübergabe“ durch die Eltern an die Bezirkspolitik hatten sich lediglich die nicht am Bau- bzw. Planungsgeschehen beteiligte Verkehrsstadträtin Nadja Zivkovic (CDU) sowie Schulstadt Gordon Lemm (SPD) gestellt. Dieser wurde für den Mut seines Erscheines mit Applaus bedacht. Er machte deutlich: „Vieles mag zu lange dauern, vieles nicht rechtzeitig angegangen worden sein, aber was ich nicht bestätigen kann, ist dass sich die Politk nicht auch um die Belange unseres Siedlungsgebietes kümmern würde. Egal sind die Kinder niemanden, den ich kenne.“ Lemm zeigte Verständnis für die Eltern-Demo und machte nicht den Fehler, mit dem Finger auf seine abwesende Bezirksamts-Kollegin Juliane Witt (DIE LINKE.) zuständig für das Ressort Bauen, zu zeigen.


Auf Witt war der Unmut in den letzten Monaten gewachsen, da gerade die die Kiekemal-Grundschule entlastenden Container-Bauten auf dem Lehnitzplatz erst im März 2021 fertiggestellt werden sollen. Empörung und Unverständnis hatte Witt mit Äußerungen im Schulausschuss auf sich gezogen („Mahlsdorf LIVE” berichtete), in welchem sie die Demo als „falsch“ und „ungerecht gegenüber dem Bauamt-Personal“ bezeichnete. Auch eine darauf folgende Pressemitteilung von Witts Parteifreundin, Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, heizte die Stimmung weiter an. Diese hatte in dem Schreiben mitgeteilt: „Mit Sorge sehe ich, wie unter Ausblendung von Fakten Stimmung gegen Bezirksamtsmitglieder und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung gemacht wird. Wir sind nicht unfehlbar, aber gegenseitiger Respekt ist unabdingbar“.

Kopfschütteln war noch das Harmloseste, was diese Aussagen bei den Mahlsdorfer Eltern ausgelöst hatten, eine Menge der gestern gezeigten Protest-Plakate richtete sich gegen diese Vorwürfe.
Immerhin konnte das Bezirksamt gestern einen Mini-Erfolg in Sachen Lehnitzplatz vermelden. Juliane Witt konnte am Donnerstag den Bauantrag für das 4,9 Millionen-Projekt einreichen, einen Tag früher als geplant. Für Ende Oktober ist nun die Vorfertigung der Modulbauten geplant. Diese werden laut Bezirksamt voraussichtlich für die Standzeit von März 2021 bis März 2023 eine Bau- Genehmigung erhalten. Sollte bis dahin das Schulgebäude Elsenstraße nicht fertig gestellt sein, kann eine zweijährige Verlängerung beantragt werden. Sollte der Bedarf bis dahin gedeckt sein, könnten die Container an anderer Stelle im Bezirk zum Einsatz kommen. Eine Informationsveranstaltung für die AnwohnerInnen ist zum Ende des Sommers geplant.

Hier unsere älteren Berichte zum Thema:
💢Bezirksbürgermeisterin sieht Mahlsdorfer Eltern-Demo kritisch: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/933931980364405/?d=n
💢Eltern-Demo, Warten auf die Heuschrecken-Brutperiode und eine gekränkte Stadträtin: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/933256853765251/?d=n
💢Jetzt knallts zwischen Eltern und Stadträtin: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/923364761421127/?d=n
💢Mahlsdorfer Eltern bereiten Klage vor: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/920356195055317/?d=n
💢Mahlsdorfer Kinder müssen geshuttelt werden: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/900307397060197/?d=n
💢Holzbauschule soll an Landsberger Straße entstehen: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/888689351555335/?d=n

AKTUELLE NEWS

Jährliche Ersparnis von 51 Tonnen CO²: Umrüstung auf LED-Laternen in Hönower Straße fast abgeschlossen

Vor allem in den Abend- und Nachtstunden sieht so mancher Mahlsdorfer die Hand vor Augen nicht. Viele Mahlsdorfer Straßen sind schlecht, oder gleich gar nicht beleuchtet. In den Jahren 2017 und 2018 berichteten wir mehrfach über die nach dem Berliner Lich...

Wechsel-Verbot, Saison-Verlängerung, Kinder bleiben in Jahrgängen: Eintracht Mahlsdorf legt Fußball-Verband Konzept für Neustart vor

Seit Anfang Dezember ruht der Ball für Mahlsdorfs kleine und große Fußballer. Wann es weitergehen kann ist völlig ungewiss, auch wenn der Berliner Senat einen Öffnungsplan entwickelt hat, der es Kindern bis 12 Jahren in Gruppen bis maximal zehn Personen e...

Nach den Osterferien: Neue Mahlsdorfer „Schule“ startet im April

Seit mehreren Jahren berichten „Alles Mahlsdorf“ und „Mahlsdorf LIVE” über den Schulplatzmangel in unseren Ortsteil. Zumeist waren die Nachrichten vor allem für den Bereich südlich der B1 keine guten. Im vergangenen November aber starteten die Bauarbeiten...

Hotel für Katzen: In Mahlsdorf hat das „Miezhaus“ eröffnet

Hunderte Katzen dürfte es in Mahlsdorf geben. Manche streunern durch Gärten und über Straßen, manche benehmen sich wie die Herrscher im Haus - sie alle aber brauchen Betreuung, wenn Frauchen und Herrchen im Urlaub sind. Die 22-jährige Lara Wernecke aus Ma...

Südlich von Porta: In Mahlsdorf entstehen 48 Doppel- und Reihenhäuser

Mahlsdorf wächst, wächst und wächst. Wie „Alles Mahlsdorf“ erfuhr, entsteht in unserem Ortsteil nun ein weiteres großes Wohnprojekt. Südlich von Porta, noch hinter dem Baustoffhandel „Nordholz“, entstehen nahe der Pilgramer Straße auf mehr als 12.000 Quad...
X