11.6 C
Mahlsdorf
Donnerstag, Mai 13, 2021
- Werbung -

Ab Freitag: Für 16 Tage keine S-Bahn in Mahlsdorf

Du hast bereits abgestimmt!

Das werden harte Zeiten für Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs. Ab dem kommenden Freitag (8. Januar), 22 Uhr, bis zum 25. Januar wird die S-Bahnstrecke zwischen dem Biesdorfer Kreuz (Friedrichsfelde Ost) und Strausberg-Nord nicht befahren. Das in den Vorjahren gebaute elektronische Stellwerk muss geprüft, abgenommen und in vier Bauabschnitten in Betrieb genommen werden. Für mehr als zwei Wochen wird also keine S-Bahn nach oder aus dem Bahnhof Mahlsdorf rollen. Fahrgäste müssen in die Busse des Schienenersatzverkehrs, die Regionalbahn RB26 oder ab Wuhletal in die U-Bahn umsteigen.

Doch dies war noch längst nicht alles. Vom 25. bis zum 26. Januar um 3 Uhr fahren keine S-Bahn-Züge auf dem Abschnitt zwischen Mahlsdorf und Strausberg Nord. Bis zum 1. Februar, 3 Uhr, ruht der Verkehr der S5 zwischen Hoppegarten und Strausberg Nord.

Passagiere dürften aufgrund der Bauzeit zeitlich längere Wegstrecken in Kauf nehmen müssen. Die Busse des Schienenersatzverkehrs müssen nämlich die in den frühen Morgenstunden und zum Feierabendverkehr staugefährdete B1 benutzen. Jan Lehmann, bei der kommenden Berlin-Wahl SPD-Kandidat für das Abgeordnetenhaus für Kaulsdorf und Hellersdorf fordert deshalb: „Ich schlage vor, an besonders schwierigen Stellen die Einführung von Pop-Up-Busspuren zu prüfen, um den Berufspendler*innen und den Schüler*innen Vorrang zu gewähren.“ Ebenso sollten laut Lehmann genügend Busse eingesetzt werden, um pandemiebdingt „einen möglichst großen Abstand der Fahrgäste in den gegenüber den S-Bahn-Zügen doch viel kleineren Bussen zu ermöglichen.“

AKTUELLE NEWS

Infrastruktur massiv überlastet: Bürgermeister von Hoppegarten kritisiert Mahlsdorfer Bauprojekt

Der Bürgermeister der unmittelbar an Mahlsdorf grenzenden Gemeinde Hoppegarten kritisiert die Baupläne der degewo rund um die Bisamstraße. Die angedachten 280 Wohnungen und 44 Einfamilienhäuser („Alles Mahlsdorf” berichtete mehrfach) seien für die nicht m...

Nächste Woche misst ein Notar ganz offiziell: Häkel-Weltrekord aus Mahlsdorf zum Greifen nah

In wenigen Tagen hat Mahlsdorf einen Weltrekord sicher, Menschen aus unserem Ortsteil stehen dann im berühmten „Guinness Buch der Rekorde”. Mitte Dezember berichtete „Alles Mahlsdorf” erstmals über Kinder, Erzieher, Eltern und Freunde der Mahlsdorfer Best...

Sie hats geschafft: Hermine aus Mahlsdorf ist Berlins Nachwuchssportlerin des Monats

Allein die Nominierung war eine beeindruckende Leistung: Hermine Fuckel aus Mahlsdorf wurde vom Landessportbund Berlin sowie dem Olympiastützpunkt Berlin für die Wahl zur „Nachwuchssportlerin des Monats“ vorgeschlagen, „nie zuvor schaffte dies eine Sporta...

Fahrbahn kaputt: Hultschiner Damm wird vollständig gesperrt

Der Hultschiner Damm wird, mal wieder, vollständig gesperrt. Von Dienstag, 18. Mai, bis Freitag, 21. Mai, ist eine Durchfahrt auf einer der wichtigsten Straßen Mahlsdorfs zwischen Winklerstraße und Kohlisstraße auf Grund notwendiger Sanierungsmaßnahmen an...

Benjamin Becker: Der Fotograf, der die Schönheit von Mahlsdorf festhält

Der Grand Canyon. Gondeln in Venedig. Tokyos Prachtgarten Shinjuku Gyoen. Oder die Skyline von Manhattan. Benjamin Becker aus der Ridbacher Straße ist weit herumgekommen. Die von ihm fotografierten Landschaften und Architektur-Highlights aus aller Welt ve...
X