Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Autos in Gefahr: Über 1000 Fälle von Diebstahl, Einbruch und Beschädigung in Mahlsdorf seit 2016

Autos in Mahlsdorf „leben“ gefährlich. Wie eine aktuelle Polizeistatistik zeigt, wurden zwischen 2016 und 2021 mehr als 1000 Fahrzeuge in unserem Ortsteil entweder geklaut, beschädigt oder es wurde in sie eingebrochen.

 

Den Löwenanteil machen mit insgesamt 594 Fällen die Einbrüche in Autos aus. Im Schnitt passiert dies rund 100 Mal im Jahr, jeden dritten Tag wird also in ein Fahrzeug in Mahlsdorf eingebrochen. Besonders begehrt sind wie eh und je die in den Mittelkonsolen eingebauten Navigationssysteme gerade höherpreisiger Fahrzeuge.

Zu Sachbeschädigungen kam es in den Jahren 2016 bis 2021 252 Mal, 164 Fahrzeuge wurden gleich ganz gestohlen. Bei den Kriminellen hoch im Kurs stehen insbesondere SUVs: Unter den zehn am häufigsten gestohlenen Modellreihen finden sich gleich sieben Typen dieser Bauform, darunter jeweils gleich zwei Modelle von Land Rover, BMW und Toyota.

 

Während der coronabedingten Lockdowns in den vergangenen beiden Jahren ging vor allem die Zahl der Diebstähle zurück. Die Aufklärungsquote der Polizei blieb jedoch niedrig um fünf Prozent. Und wer sind die Täter? „Es handelt sich überwiegend um Personen aus organisiert agierenden Bandenstrukturen mit Auftraggebenden im osteuropäischen Ausland. Bei den Tatverdächtigen handelt es sich ebenfalls überwiegend um osteuropäische Personen, die bei den Taten arbeitsteilig vorgehen“, so Innen-Staatssekretär Torsten Akmann auf eine parlamentarische Anfrage des CDU-Abgeordneten Alexander J. Herrmann.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X