13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Du hast bereits abgestimmt!

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Erwachsene, das Programm „Arbeit statt Haft“zwei Stadtteilzentren und die Umweltbildungseinrichtung „Garten der Sinne“ in der Wodanstraße. Ganz in der Nähe, direkt am Bahnhof Mahlsdorf, baut der Verein seit Monaten nun seine neue Geschäftstelle. Heute feiert das Gebäude sein Richtfest.

„Vor zwei Jahren nahm im Januar 2020 mit dem Kauf eines Grundstücks mitten in Mahlsdorf die Idee des Vereins der Errichtung eines Wohn- und Geschäftshauses konkrete Formen an. Baubeginn war dann im Juni 2020, der Dachstuhl konnte trotz Pandemie im Februar 20121 errichtet werden“, heißt es in einer Pressemitteilung. Beim Richtfest wird auch Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke) anwesend sein.

Der Neubau war notwendig geworden: Nach dem Abriss des Gewerbekomplexes an der Hellersdorfer Louis -Lewin-Straße mussten viele Vereinsprojekte an unterschiedliche Standorte verteilt werden, die bisherige Geschäftsstelle in Kaulsdorf wurde zu klein. In dem neuen zweigeschossigen Gebäude in Mahlsdorf, welches der Verein ohne die finanzielle Unterstützung des Bezirks oder des Landes Berlin realisiert, sollen die Büros der Geschäftsführung, der Personalabteilung und Buchhaltung sowie der Öffentlichkeitsarbeit untergebracht werden.
Außerdem entstehen Ein-Zimmerappartements mit Küchenzeile und eigenem Bad und ein Gemeinschaftsbereich .

„Diese Wohnungen planen wir natürlich für unsere Zielgruppe: Menschen mit einer seelischen Behinderung. Gerade dieser Personenkreis ist stark von der momentanen Wohnungsmarktsituation betroffen“, so „Mittendrin“-Geschäftsführerin Juliane Gobes gegenüber „Alles Mahlsdorf“ als die Planungen publik wurden. Auch sollen neue Arbeitsplätze geschaffen werden, gesucht werden schon jetzt HeilerziehungspflegerInnen, ErzieherInnen, SozialarbeiterInnen und PsycholoIinnen.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X