13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Bundesliga-Stars, große Träume und ein knallhartes Programm: Eintracht Mahlsdorf nimmt ab heute den Aufstieg ins Visier

Du hast bereits abgestimmt!

Heute startet Mahlsdorfs erfolgreichster Fußballverein wieder in die neue Saison. In der höchsten Amateurklasse der Hauptstadt, der Berlin-Liga, empfängt die Eintracht auf dem Rosenhag den TSV Rudow (Anstoß 14.15 Uhr). Es wird nach monatelanger pandemiebedingter Zwangspause kein einfaches erstes Pflichtspiel und keine einfache Saison. Denn obwohl Mahlsdorf seit rund zehn Jahren zu den Spitzenteams der Liga gehört, wollte der Aufstieg bislang nicht gelingen. Und in dieser Spielzeit? „Mahlsdorf LIVE“ gibt nach einem Gespräch mit Cheftrainer Daniel Volbert einen Ausblick:

💢Die Ziele der Eintracht: „Wir wollen oben mitspielen“, sagt Volbert. Keine verwunderliche Aussage. Mahlsdorf gehörte in den letzten Jahren immer zu den Top 5 der Liga. Der große Wurf, der Aufstieg in die Oberliga, gelang allerdings nie. Der 1. Vorsitzende Thomas Loest, seit 22 Jahren im Amt, sagt in der Berliner Zeitung: „Der Aufstieg ist für uns kein Muss, aber unser Anspruch ist es schon, einmal Berliner Meister zu werden.“

💢Das neue Personal: Eintracht hat sich mit neun neuen Spielern massiv verstärkt. Drei kamen von Union Fürstenwalde aus der Regionalliga (zwei Klassen höher), einer von der ebenfalls in der Regionalliga spielenden VSG Altglienicke. Dazu kicken in dieser Saison jeweils ein Spieler von Hertha Zehlendorf und dem FC Strausberg (beide aus der oberklassigen Oberliga) bei Eintracht.

💢Finanzielle Möglichkeiten: Natürlich spielt die Mannschaft auch in Mahlsdorf nicht nur aus Spaß an der Freude. „Die Aufwandsentschädigungen halten sich aber im Rahmen“, so Volbert. Mahlsdorf punktet mit anderen Dingen. „Der Verein ist seriös geführt und gut strukturiert, alle können in Ruhe arbeiten“. Viele Spieler schätzen neben dem Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft auch die guten Kontakte der Eintracht in die Wirtschaft, wo sie etwa mit dem Fußball kombinierbare Ausbildungs- oder Arbeitsplätze erhalten.

💢Die Konkurrenz: Da wirds heftig. Auch Sparta Lichtenberg, die Füchse Berlin und Türksporhaben sich verstärkt. Für den größten, zumindest PR-technisch, Coup sorgte aber Novi Pazar. Die Neuköllner verpflichteten den Ex-Bundesliga-Star Ronny, der Brasilianer bestritt mehr als 100 Spiele für Hertha BSC. Keine Rolle dürfte dagegen Berlin United spielen. Dort peilte man vor drei Jahren dank der Hilfe eines Investors schon den Profifußball an. Der Traum platzte schnell, in diesem Jahr dürfte auch die Hilfe von Alexander Klitzpera (spielte für Arminia Bielefeld und Alemannia Aachen ebenfalls in der Bundesliga) nicht für den Aufstieg reichen. „Es ist sehr viel Musik in der Liga“, lacht Daniel Volbert.

💢Das Programm: „Es wird eine knappe und harte Saison“, so Daniel Volbert. Da im vergangenen Jahr aufgrund des Saisonabbruchs niemand abstieg, besteht die Berlin-Liga nun aus 21 Mannschaften. Das bedeutet 42 Spieltage mit einigen englischen Wochen. „Das wird eine enorme Belastung für alle. Wir müssen die Trainingssteuerung anpassen und die Körper der Spieler gut pflegen.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X