23.8 C
Mahlsdorf
Mittwoch, Juli 28, 2021
- Werbung -

Gegen die Pläne der BVG: Linke wollen Buslinie in Landsberger Straße verlegen

Du hast bereits abgestimmt!

Vor einem halben Jahr berichtete „Mahlsdorf LIVE“ über Gedankenspiele im Bezirk, die Buslinie 395 von der Lemke- in die Landsberger Straße zu verlegen. Diesen Überlegungen erteilte die BVG im April allerdings eine Absage. Abfinden will man sich bei der DIE LINKE. Marzahn-Hellersdorf damit jedoch nicht. Der Bezirksverordnete Frank Beiersdorff bringt nun einen Antrag in die nächste Bezirksverordnetenversammlung ein, nach welchem beschlossen werden soll, dass sich das Bezirksamt gegenüber der Senatsverwaltung für Verkehr sowie der BVG dafür einzusetzen soll, dass die 395 nun eben doch in beiden Richtungen über die Landsberger Straße statt über die Lemkestraße geführt wird.
Beiersdorff begründet seinen Antrag gegenüber „Mahlsdorf LIVE“so: „Die bisherige Argumentation der BVG gegen eine Verlegung der Strecke in diesem Bereich scheint nicht schlüssig (siehe Link unten). An der Landsberger Straße fand und findet eine erhebliche Verdichtung und damit Anstieg der Bevölkerung vor allem auch der Bedarfs des Transports von Schülern und Schülerinnen statt.“ Damit meint der Verordnete die geplante großflächige Bebauung in der Bisamstraße sowie die angedachte Errichtung einer Gemeinschaftsschule zwischen Erdmännchen- und Teichsängerweg. Bislang wurde von der BVG argumentiert, dass die Haltestellen in der rund 300 Meter entfernten Lemkestraße dafür ausreichen würden.
Laut Beiersdorff sollte die „neue“ Buslinie statt wie bisher in die Menzelstraße erst in die Kieler Straße auf den nördlichen Teil der Lemkestraße einbiegen. Die BewohnerInnen des dann umfahrenen Bereichs der Lemkestraße würden laut Beiersdorf die zu verlegenden Haltestellen trotzdem in angemessener Entfernung erreichen.

Die Buslinie soll künftig hier in der Landsberger Straße statt auf der Lemkestraße fahren.

AKTUELLE NEWS

Neue Statistik: Mahlsdorf kratzt an 30.000-Einwohner-Marke

Das Gefühl der allermeisten Mahlsdorfer war in den vergangenen Jahres vermutlich folgendes: Mahlsdorf boomt, unser Stadtteil wächst und wächst. Diese Vermutung kam nicht von ungefähr. Der Quadratmeterpreis ist auf fast 500 Euro gestiegen, die S-Bahn gen I...

Für benachteiligte Kinder: Laubenpieper organisiert Lauf durch Mahlsdorfer Gartenkolonie

Gut anderthalb Jahre fanden in Berlin keine oder nur kaum Veranstaltungen für Freizeitsportler ändern. Sebastian Döhring will dies nun wieder möglich machen. Der 41-Jährige organisiert einen Volkslauf durch die Kleingartenanlage Dahlwitzer Straße. Der Lau...

Neuer Träger? Hoffnung für von Schließung bedrohte Kita

Bereits mehrfach berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die geplante Schließung der Kita in der Landréstraße, welcher vor allem von Kindern aus dem Umfeld des Bahnhofs Mahlsdorf besucht wird. Der Träger „Kindergärten NordOst”, ein Eigenbetrieb des Landes Berli...

Lisa Unruh: Mahlsdorferin holt Olympia-Medaille

Jaaaaaa! Eine Olympia-Medaille für Mahlsdorf! Unsere Bogenschützin, Lisa Unruh aus der Florastraße, holte im Team-Wettbewerb Bronze. Unruh schoss Deutschland, sie brauchte dringend eine Zehn, mit dem letzten Pfeil zur Medaille. Absolut nervenstark! Hinter...

Erweiterung: Bibliothek Mahlsdorf für zwei Monate geschlossen

Seit mehreren Jahren versuchte das Team der Bibliothek Mahlsdorf, die kleine, aber sehr zentral gelegene Bibliothek mit ihren rund 25.000 Medien für Schulklassen und Familienprojekte erweitern zu können. Wie „Alles Mahlsdorf“ bereits berichtete, konnte di...
X