3.7 C
Mahlsdorf
Sonntag, März 7, 2021
- Werbung -

Kein Platz mehr in der Schule: Erste Mahlsdorfer Klassen müssen mit Bussen geshuttelt werden

Du hast bereits abgestimmt!

Proppenvolle Klassen, der Wegfall von Bauräumen und Holzwerkstätten, Mittagessen im Schichtsystem. Mahlsdorfer Kinder mussten in den vergangenen Jahren aufgrund der überfüllten Grundschulen eine Menge mitmachen. Für die Eltern und SchülerInnen von zwei ersten Klassen der Kiekemal-Grundschule kommt es nun jedoch besonders dicke. Nicht nur müssen sie die derzeitige schwierige Situation der Corona-Pandemie meistern, sie erhielten nun von der Schulleitung einen Brief (liegt „Mahlsdorf LIVE“ vor) mit weitreichenden Folgen: Die derzeitige 1a und die 1b müssen im kommenden Jahr tagtäglich mit Bussen in die rund vier Kilometer entfernte Franz-Carl-Achard-Grundschule in Kaulsdorf geshuttelt und dort unterrichtet werden. Die Maßnahme für die rund 50 Kinder soll ein Jahr andauern. Sie ist notwendig, da die Kiekemal-Grundschule nicht mehr alle Kinder aus dem Einzugsgebiet unterbringen kann und die avisierten sogenannten „Fliegenden Klassenzimmer“ (FKZ) auf dem Lehnitzplatz nicht zum neuen Schuljahr bereitstehen („Mahlsdorf LIVE“ berichtete).
Zwar war seit der Nachricht der Verschiebung des Baus der FKZ Ende Februar absehbar, dass Klassen wohl geshuttelt werden müssen, seit dem Erhalt des Briefs der Schulleitung wächst die Empörung der Eltern der betroffenen Erstklässlern aber rasant. Einige prüfen derzeit die Einleitung juristischer Schritte, andere wandten sich mit Schreiben an die Schulsenatorin Sandra Scheeres und Schulstadtrat Gordon Lemm (beide SPD). „Wenn in 10 min die Baugenehmigung für das Corona-Krankenhaus erteilt werden kann, dann muss es möglich sein, in vier Monaten ein paar Container aufzustellen, um die Beschulung zu gewährleisten“, so Gesamtelternvertreterin Jana Löschke. „Wenn Baustadträtin Juliane Witt jetzt nichts unternimmt, fordern wir personelle Konsequenzen.“

Hier unser Bericht aus dem Februar: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/853781981712739/?d=n

AKTUELLE NEWS

Grüne entwickeln Klimaaktionsplan: Obstbäume in Mahlsdorfer Parks, Leihfahrräder am Hultschiner Damm, Grundstücksankauf am Habermannsee

Im November 2019 verabschiedete der Bundestag das Klimaschutzgesetz. Ziel ist es, dass Deutschland bis zum Jahr 2050 treibhausgasneutral wird. Dazu will die Bundesregierung in den kommenden neun Jahren den Ausstoß von Treibhausgasen verbindlich um 55 Proz...

Dank Glasfaser: Hochgeschwindigkeits-Internet für zahlreiche Mahlsdorfer Firmen

Eine gute Nachricht für Dutzende Mahlsdorfer Firmen rund um die B1. Diese haben ab sofort die Chance, sich kostenlos an das Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anschließen zu lassen. Wenn sich bis zum 30. Mai mindestens ein Drittel der dort ansäs...

Fast 90 Prozent: Dramatischer Kröten-Rückgang in Mahlsdorf

Wie in vielen Regionen der Erde werden Frösche, Kröten und Molche auch in Berlin immer seltener. Besonders sichtbar diese Entwicklung in Mahlsdorf. „Derzeit stellen wir gerade an mehreren Berliner Laichgewässern Amphibienschutzzäune auf, damit wandernde K...

Trotz BVV-Beschluss: Darum lehnt die BVG die Verlegung einer Mahlsdorfer Buslinie ab

Bereits 2018 berichtete „Mahlsdorf LIVE“ über Gedankenspiele, die Buslinie 395 von der Lemkestraße in die Landsberger Straße zu verlegen. Zwei Jahre später wurde das Ganze dann konkreter. Im vergangenen November wurde auf Antrag der Linksfraktion in der B...

Ab Mittwoch erhältlich: Das Eintracht Mahlsdorf-Bier

Eine tolle Aktion der beiden Mahlsdorfer Edeka Brehm-Filialen. In beiden Supermärkten, in der Straße An der Schule und am Hultschiner Damm, gibt es ab morgen das dem Fußballverein Eintracht Mahlsdorf gewidmete „Eintracht Helle“. Das Bier, welches in der M...
X