23.8 C
Mahlsdorf
Mittwoch, Juli 28, 2021
- Werbung -

Kleine Sportakrobatin: Hermine (11) aus Mahlsdorf ist nominiert als „Berlins Nachwuchssportlerin des Monats

Du hast bereits abgestimmt!

Eine beeindruckende Leistung: Hermine Fuckel aus Mahlsdorf wurde vom Landessportbund Berlin sowie dem Olympiastützpunkt Berlin für die Wahl zur „Nachwuchssportlerin des Monats“ nominiert. „Das ist etwas sehr besonderes, weil noch nie zuvor eine Sportakrobatin nominiert wurde“, so ihr Trainer André Schatz vom TuS Hellersdorf 88.

Verdient hat es die Elfjährige aus dem Waschbärweg allemal. Seit vielen Jahren trainiert Hermine vier Mal in der Woche in der Turnhalle im Buckower Ring, neben ihren Lern-Verpflichtungen in der sechsten Klasse an der Mahlsdorfer Grundschule. André Schatz: „Daher ist es umso erstaunlicher, dass sie jetzt neben den Leistungssportlern der Elite-Sportschulen nominiert wurde“. Die kleine Mahlsdorferin tritt bei der Wahl gegen die 18-jährige Langstreckenläuferin Blanka Dörfel von der Lausitzer Sportschule in Cottbus sowie Helena Ripken (14, Rhythmische Sportgymnastik) von der Sportschule im Olympiapark an.

Aufmerksam wurden die für die Wahl zuständigen Sport-Experten auf Hermine Fuckel durch ihre herausragenden sportlichen Leistungen. 2019 wurde sie Berliner Meisterin im Damenpaar-Mehrkampf und holte den Hauptstadtpokal. Bei der deutschen Meisterschaft wurde sie Achte, bei einem kürzlich veranstalteten digitalen internationalen Wettkampf mit 180 Starterinnen aus der ganzen Welt erreichte die Mahlsdorferin Platz 28 und wurde zweitbeste deutsche Starterin.

Neben den tollen Nachrichten hat Hermine allerdings auch ein kleines Problem. Derzeit fehlt ihr der sogenannte Unterpartner, auf welchen sich die Elfjährige etwa bei Balance-Übungen stützt. Interessierte müssten zwischen 15 und 18 Jahren alt sein und turnerische Vorerfahrungen haben, etwa Turner, Akrobaten, Artisten, Wasserspringer, Eiskunstläufer usw. Anfragen an andreschatz@sportakrobatik.de.

Das nächste Ziel für Hermine Fuckel ist nun aber der Gewinn des Titels „Berlins Nachwuchssportlerin des Monats“. Gevotet kann noch bis zum 30. April unter folgendem Link: http://www.berlin-sport.de/nachwuchssportler-des-monats/wahl/#voteanchor

AKTUELLE NEWS

Neue Statistik: Mahlsdorf kratzt an 30.000-Einwohner-Marke

Das Gefühl der allermeisten Mahlsdorfer war in den vergangenen Jahres vermutlich folgendes: Mahlsdorf boomt, unser Stadtteil wächst und wächst. Diese Vermutung kam nicht von ungefähr. Der Quadratmeterpreis ist auf fast 500 Euro gestiegen, die S-Bahn gen I...

Für benachteiligte Kinder: Laubenpieper organisiert Lauf durch Mahlsdorfer Gartenkolonie

Gut anderthalb Jahre fanden in Berlin keine oder nur kaum Veranstaltungen für Freizeitsportler ändern. Sebastian Döhring will dies nun wieder möglich machen. Der 41-Jährige organisiert einen Volkslauf durch die Kleingartenanlage Dahlwitzer Straße. Der Lau...

Neuer Träger? Hoffnung für von Schließung bedrohte Kita

Bereits mehrfach berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die geplante Schließung der Kita in der Landréstraße, welcher vor allem von Kindern aus dem Umfeld des Bahnhofs Mahlsdorf besucht wird. Der Träger „Kindergärten NordOst”, ein Eigenbetrieb des Landes Berli...

Lisa Unruh: Mahlsdorferin holt Olympia-Medaille

Jaaaaaa! Eine Olympia-Medaille für Mahlsdorf! Unsere Bogenschützin, Lisa Unruh aus der Florastraße, holte im Team-Wettbewerb Bronze. Unruh schoss Deutschland, sie brauchte dringend eine Zehn, mit dem letzten Pfeil zur Medaille. Absolut nervenstark! Hinter...

Erweiterung: Bibliothek Mahlsdorf für zwei Monate geschlossen

Seit mehreren Jahren versuchte das Team der Bibliothek Mahlsdorf, die kleine, aber sehr zentral gelegene Bibliothek mit ihren rund 25.000 Medien für Schulklassen und Familienprojekte erweitern zu können. Wie „Alles Mahlsdorf“ bereits berichtete, konnte di...
X