Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Kraftakt im Kanu: Jacob Schopf holt Silbermedaille nach Mahlsdorf

Eine weitere olympische Medaille kommt nach Mahlsdorf! Nach Bronze im Team-Bogenschießen durch Lisa Unruh holte Jacob Schob heute 6 Uhr deutscher Zeit im Kajak-Zweier mit seinem Partner Max Hoff in Tokio Silber! Das Weltmeister-Duo paddelte auf Bahn 4 über die 1000 Meter auf dem Sea Forest Waterway auf den zweiten Platz, musste sich bei extrem heißen Temperaturen und leichtem Gegenwind nur dem australischen Boot geschlagen geben.

Nach guten Start und knapper Führung nach 250 Metern hielten der 22-jährige Schopf und sein fast 17 Jahre älterer Teampartner im 6,50 Meter langen „Generationenboot” gut dagegen und fuhren einen fulminanten Endspurt. Letzlich verpassten die beiden in einem packenden Rennen mit einer Zeit von 3:15,584 Minuten nur um einen Wimpernschlag Platz 1. Die Australier Jean van der Westhuyzen und Thomas Green fuhren den Kilometer in 3:15,280 Minuten. Hinter den beiden Spitzen-Booten sicherte sich der tschechische K2 Bronze.

Für Jacob Schopf, der in Mahlsdorf-Süd aufwuchs, ist es die erste olympische Medaille. Im Einzelrennen am Dienstag reichte es nach einem verpatzte Start und bereits zwei Bootslängen Rückstand am Ende „nur” noch für den vierten Platz. Schopf studiert an der Universität Potsdam Sport und Geografie auf Lehramt, gehört der Sportfördergruppe der Bundeswehr an und trainiert bei Arndt Hanisch im Kanu-Club am Olympiastützpunkt Potsdam.

Jacob Schopf (ganz links) feiert mit seinem Teampartner und den australischen Gewinnern die Medaillen. Foto: Screenshot ZDF

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X