Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Laurenz Terl: Jura-Student (19) aus Mahlsdorf sammelt und verteilt Spenden an Obdachlose

Mitte Dezember, in der Vorweihnachtszeit, hatte Laurenz Terl aus Mahlsdorf eine zündende Idee. Über seine Social Media-Accounts gründete der 19-jährige Jura-Student die Gruppe „Kältehilfe MaHe“ und ging auf die Suche nach Spenden für Obdachlose. „Mich hat die stetige Beobachtung von auf der Straße lebenden frierenden Menschen betroffen gemacht, das ging mir nah“, so Terl gegenüber „Alles Mahlsdorf“. Schnell verbreitete sich der Aufruf und es kamen hunderte Klamotten, Hygieneartikel und Geld zusammen.

Nach dem Spendenaufruf kamen unzählige Klamotten und Hygieneartikel zusammen.

„Ich bin immer noch beeindruckt, wie schnell so viele Sachen zusammenkamen und wie hilfsbereit die Menschen waren.” Mit 21 vornehmlich jungen Freunden und Helfern sotierte Laurenz Terl das Gespendete und machte sich vor wenigen Tagen mehrfach mit dem Auto auf, um Bedürftige im ganzen Bezirk Marzahn-Hellersdorf vor allem in den Abendstunden aufzusuchen und auszustatten. Auch Frauenhäuser und derzeit geöffnete soziale Einrichtungen wurden unterstützt. Laurenz Terl, der auch im Bezirksvorstand der Linken aktiv ist: „Die Dankbarkeit war riesig. Das hat uns motiviert auch nach dem Jahreswechsel weiterzumachen. Zumal ja nun die richtig kalten Wochen erst anstehen.“ Nun sucht der junge Mahlsdorfer nach weiteren Spenden: vor allem Hygieneartikel, wetterfeste Klamotten und winterfeste Schlafsäcke werden dringend benötigt. Wer helfen will, hier die Emailadresse: terl.kaeltehilfe@gmail.com

Laurenz Terl mit einem dankbaren Obdachlosen in Hellersdorf.
Helfer sortieren und ordnen die gespendeten Sachen.
Ein Team junger Menschen mit einem Kofferraum voller gespendeter Klamotten für Obdachlose.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X