14.9 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Mahlsdorfer spendet 16.000 Masken an Kinderhilfswerk „Die Arche”

Du hast bereits abgestimmt!

Eine starke Aktion des Mahlsdorfers Marcel Bertram. Sein Unternehmen, der Medizin- und Labortechnik-Händler „MedSolut“, spendete 16.000 Mund- und Nasenschutzmasken an das Kinder- und Jugendhilfswerk „Die Arche” in Hellersdorf. Arche-Gründer Bernd Siggelkow, der die medizinischen Masken in der Einrichtung in der Tangermünder Straße entgegennahm, zeigte sich erfreut über die wertvolle Sachspende im Wert von rund 31.000 Euro.

Es ist Hilfe am richtigen Fleck. Seit Beginn der Corona-Pandemie sorgt die „Arche” noch stärker als sonst dafür, sozial schwachen Familien und Kindern die Herausforderungen des Alltags insbesondere im Lockdown zu erleichtern. Hausbesuche, Lebensmittelversorgung und aufmunternde, beruhigende Gespräche über Kummer- und Sorgentelefone stehen dabei auf der Tagesordnung. So ist das Team bundesweit 24 Stunden erreichbar für die fast 2.000 Familien, die sich ihnen derzeit anvertrauen.

Marcel Bertram betont, dass „unsere Hilfe vor allem bei denjenigen ankommen soll, die durch die aktuelle Situation in eine Lage gekommen sind, die sie sich selbst nie ausgemalt hätten. Besonders Kindern und Jugendlichen sowie ihren Familien, die zusätzlich zur Benachteiligung nun noch mehr unter den Auswirkungen der Pandemie leiden, möchten wir mit dieser Spende helfen.“

Marcel Bertram und Bernd Siggelkow (re.)

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X