Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Mini-Obdachlosenwohnung soll in Mahlsdorf aufgestellt werden

Die Maklerfirma Homeday hat gemeinsam mit dem Wohnbox-Hersteller „Little Home e.V.” und dem Berliner Fußballverein Hertha BSC zwei sogenannte Tiny Houses als temporäre Behausungen für Berliner Obdachlose hergestellt. Eines der beiden Mini-Häuser soll in Mahlsdorf aufgestellt werden, noch gibt es über den Aufstellort Verhandlungen zwischen dem Deutschen Roten Kreuz und dem Bezirksamt.

Die Little Homes sind mobil und werden nahezu vollständig aus Holz gefertigt. Im Inneren jedes Hauses befinden sich eine Matratze, ein Regal, ein Erste-Hilfe-Set, ein Feuerlöscher, eine Campingtoilette sowie eine kleine Arbeitsfläche mit der Möglichkeit, zu kochen. Mit den Unterkünften soll obdachlosen Menschen ein besserer und geschützter Schlafplatz zur Verfügung gestellt und ihnen dadurch eine Brücke zurück in die Gesellschaft gebaut werden. Laut Schätzungen leben in Berlin rund bis zu 10.000 obdachlose Menschen.

Die Unterkünfte wurden innerhalb eines Tages in Handarbeit errichtet, neben etwa 40 Homeday-Mitarbeitern packten auch die Herthaner Arne Friedrich (Sportdirektor Ex-Nationalspieler) und Geschäftsführer Paul Keuter mit an. Homeday ist Exklusivpartner von Hertha BSC. „Nachdem wir von der Idee der ‚Tiny Houses‘ gehört hatten, stand für uns sofort fest, dass Hertha BSC hier eine unterstützende Rolle einnehmen wird. Bei der Obdachlosigkeit handelt es sich insbesondere um ein großstadtspezifisches Problem, in welches Menschen häufig ungewollt reingeraten”, so Arne Friedrich.

Ein Sprecher von Homeday, die die Materialkosten der Mini-Häuser übernahmen, teilte „Alles Mahlsdorf” auf Anfrage mit, dass der genaue Aufstellstandort zum Schutz der Bewohner nicht veröffentlicht wird. Die zuständigen Behörden, unter anderem die Polizei, ist über diesen jedoch informiert.

Paul Keuter legt Hand an

Arne Friedrich, Sportdirektor Hertha BSC, Dmitri Uvarovski, Co-Founder und CMO von Homeday, Friederike Hesse, COO von Homeday und Paul Keuter, Mitglied der Geschäsleitung von Hertha BSC, während des Baus von Tiny Houses am 02.09.2021 in Berlin (v.l.n.r.). (Foto von Jan-Philipp Burmann/City-Press GmbH)

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X