8.9 C
Mahlsdorf
Sonntag, April 11, 2021
- Werbung -

Mit Friseur, Kältekammer, Moorbad, Massage und Kosmetik: Ex-Porta-Chefin eröffnet „House of Beauty“ in Mahlsdorf

Du hast bereits abgestimmt!

Drei Jahre lang war Bianca Höschel aus Wandlitz in Führungspositionen beim Mahlsdorfer Möbelhaus „porta“, zuletzt leitete sie das riesige Gebäude an der B1. Vor gut einem halben Jahr zog sich die heute 44-Jährige zurück – die Liebe zu Mahlsdorf aber blieb. Deshalb stand für Höschel auch schnell fest, dass sie ihr eigenes Geschäft nur in unserem Ortsteil eröffnen wolle: Im kommenden Mai startet sie mit dem „House of Beauty“ am Hultschiner Damm 33.

„Mein Laden richtet sich an schönheits- und gesundheitsbewusste Menschen“, so Bianca Höschel gegenüber „Alles Mahlsdorf“. Dafür nimmt sie gemeinsam mit einem Investor eine Menge Geld in die Hand. Unter anderem wird für gut 250.000 Euro eine Kältekammer installiert. In der Hauptkammer sollen schon bald Menschen für drei Minuten bei minus 110 Grad Celsius aushalten, dies fördere laut Höschel die Kalorienverbrennung und stimuliere das Immunsystem. Auch wird es im Mahlsdorfer „House of Beauty“ Angebote zur Wimpern-, Nagel- und Augenbrauenverschönerung geben, ebenso Massageangebote, ein Moorbad, zwei Badewannen mit Unterwasserdruckmassagen, Tattooentfernung, ein Friseur. Höschel selbst hat einen Kurs zum Microblading (Lidstraffung) absolviert, auch ein Arzt für Unterspritzungen wird derzeit noch gesucht.

Noch sind zahlreiche Handwerker an und in dem Eck-Geschäft an der Winklerstraße (gegenüber dem Ballonladen „Berlin Ballons“) tätig, Decken werden abgehangen, Räume verändert, neue Gänge geschaffen. Erste Visualisierungen des zukünftigen Innenlebens sehen vielversprechend aus. Höschel richtet das 140 Quadratmeter große Geschäft ähnlich zum Stil der 1920er-Jahre ein, oft ist ihr „Wappentier“, ein Kolibri, zu sehen. „So hat mich mein Vater früher immer genannt“, so Höschel. Ihr Ziel für sie Zukunft: „Die mich besuchenden Berliner und Brandenburger sollen künftig verschönert und tiefenentspannt wieder nach Hause gehen.“

AKTUELLE NEWS

Ab Mai: Konditormeisterin Anna aus Tirol übernimmt Feinbäckerei in Mahlsdorf

Mehr als zehn Jahre führte René Westenweller die „Feinbäckerei“ in der Hönower Straße, machte sich mit seinen Ost-Schrippen einen Namen weit über die Grenzen Mahlsdorfs hinaus. Im Februar 2020 übergab er seinen Laden an einen 24-Jährigen, der mit türkisch...

Nächstes Millionenprojekt in Mahlsdorf startet: Lemkestraße wird ab Mittwoch saniert

Derzeit befinden sich einige millionenschwere Projekte in Mahlsdorf in der Planung oder werden bereits umgesetzt. Rund um Parler Straße und Bisamstraße werden in den nächsten Jahren Hunderte Wohnungen entstehen, die „Verkehrslösung Mahlsdorf“ befindet sic...

Per Video: Bürgermeisterin und StadträtInnen informieren über Mahlsdorfer Projekte und stellen sich Fragen

Wie stehts um Mahlsdorf? „Alles Mahlsdorf“-Leser sind topaktuell informiert, jede Detailfrage können aber auch wir nicht immer beantworten. Um dies zu ändern, lädt das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf nun zum „Stadtteildialog 2.0“ ein, einer erstmalig durch...

Sackgasse und Durchbruch: Neue Details zur „Verkehrslösung Mahlsdorf”

Seit Jahren berichtet “Alles Mahlsdorf” über das Mammut-Projekt “Verkehrslösung Mahlsdorf” (siehe Links am Ende des Artikels), bei welcher die Hönower Straße von B1 bis Pestalozzistraße nur noch von der Straßenbahn mit zwei Gleisen genutzt und der Autover...

Ergebnis der Mahlsdorfer Schuleingangsuntersuchung: Tolle Ergebnisse, aber immer mehr Kinder mit Sprachdefiziten – sind eigene TVs und Tablets schuld?

Das Fazit der Schuleingangsuntersuchungen in Marzahn-Hellersdorf für das vergangene Schuljahr fällt, wie schon im Vorjahr, dramatisch aus: Zwar ist seit 2014 ist ein leichter Rückgang der Kinder in der unteren Sozialstatusgruppe zu verzeichnen und ein deu...
X