13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Nach kurzer Flucht: Hier schnappt die Polizei in Mahlsdorf einen Dieb

Du hast bereits abgestimmt!

Aufregung vor der Kreuzkirche in Mahlsdorf. Dort schnappte die Polizei am Wochenende einen mutmaßlichen Dieb – der bereits auf der Fahnungsliste stand. Doch von vorn: Gegen 12.30 Uhr am Samstagmittag bemerkt ein aufmerksamer Zeuge einen 48-Jährigen, der durch die bereits geöffnete Eingangstür in eine Wohnung in der Florastraße eindringt und Gegenstände entwendet. Der Zeuge folgt dem Mann und alarmiert nebenbei mit seinem Smartphone die Polizei. Als diese mit zwei Streifenwagen in Mahlsdorf eintrifft, versucht der mutmaßliche Dieb wegzurennen und wirft dabei die Gegenstände weg.

Ein Beamter beugt sich über den mutmaßlichen Dieb.

Lange Zeit dauert die Flucht allerdings nicht. Vor der Kirche in der Albrecht-Dürer-Straße wird der Mann geschnappt und zur Eigensicherung der Beamten in Handstellen auf eine Bank gesetzt. Nach einem Abgleich seiner Personalien mit der Datenbank stellen die Polizisten fest, dass der 48-jährige Pole bereits zur Fahnung ausgeschrieben ist und abgeschoben werden soll. Das Landesamt für Bürger- und Ordnungsangelegenheit hatte dem EU-Bürger sein Freizügigkeitsrecht entzogen. Warum, ist bislang unklar.Ein Polizeisprecher gegenüber „Alles Mahlsdorf“: „Der Mann wurde nach seiner Festnahme erkennungsdienstlich behandelt, es wurden Fingerabdrücke genommen und Fotos gemacht.“ Nach der Vernehmung des Mannes beim Polizei-Kommissariat „K AGIA“ mit dem Arbeitsgebiet „Interkulturelle Aufgaben“ (AGIA), welches sich mit Delikten von ausländischen Bürgern beschäftigt, ist der 48-Jährige nun wieder auf freiem Fuß.

Mit Handschellen gefesselt sitzt der mutmaßliche Dieb vor der Mahlsdorfer Kreuzkirche.
Nachdem die Polizisten ihn in einen Streifenwagen gesetzt haben, wird der Mann zur erkennungsdienstlichen Behandlung auf den Abschnitt gefahren.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X