Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Mahlsdorfer DJ wird von US-Superstar gefeiert

Millionen vor allem junger Menschen füllen tagtäglich mit ihren Postings die sozialen Medien, darunter Fotos von überall, selbstgedrehten Videos, Schminktipps, Sprüchen und und und, mal mehr mal weniger professionell, aber immer schneller am Rad des Buhlens um Aufmerksamkeit drehend. Gefühlt 99 Prozent der Beiträge sind in der Zeitlänge eines Wimpernschlags weggeklickt und vergessen. Wer auffallen und im Gedächtnis bleiben will, muss besonders sein und/oder etwas außergewöhnlich gut können. Und hier kommen der Mahlsdorfer Ric Strakow (Künstlername DJ Robert Smith) und sein Kumpel, der Musiker Daniel Mandolini Daniel Mandolini aka Mando Beatbox, ins Spiel.

Vor wenigen Tagen trafen sich die beiden Freunde im Mini-Studio in Strakows Wohnung, Mandolini hatte während der für Künstler besonders schwierigen pandemiebedingten Auszeit an seinen musikalischen Fähigkeiten gefeilt. Der Beatbox-Europa und Vize-Weltmeister lernte während des Lockdowns das Spielen von klassischer Gitarre in Kombination mit urbanen Beatboxsounds. „So etwas gab es noch nicht, das ist eine neue Kunstform, die ich erfunden habe”, so der 38-Jährige im „Alles Mahlsdorf”-Gespräch. Strakow und Mando schnappten sich das Lied „Get your freak on” der Sängerin Missy Elliott, welches vor 20 Jahren millionenfach verkauft wurde und weltweit die Charts stürmte. In einer spontanen Jam-Session mit Mandos Gitarre und Beatbox-Geräuschen sowie Ric Strakows DJ-Plattenspieler-Kunst interpretierten sie den Song neu und filmten sich dabei – Ric Strakow veröffentlichte das Video anschließend auf seinen Accounts in den sozialen Medien.

Eine Stunde später schaute der 40-Jährige neugierig auf sein Handy, gespannt auf die Resonanz, hoffend auf ein paar hundert Aufrufe. „Plötzlich stand da, Missy Elliott hätte meinen Beitrag geteilt. Ich stand kurz unter Schock”, lacht Strakow. Denn Missy Elliott (50) ist ein Superstar, gewann mehrere Grammys und American Music Awards, produzierte Hits für Christina Aguilera, Destiny’s Child, Mariah Carey und Whitney Houston. Und nun teilte sie das Video des Mahlsdorfer DJs und seines Kumpels aus Schöneberg auf ihrem Twitter-Account mit fast sieben Millionen Fans, schrieb dazu „I like this. Mash It Up”. Ric Strakow: „Danach ging es bei mir ab, das Video wurde geliked, kommentiert und ich dachte nur ‚Wow‘! Klar kann man sagen, dass dies ja alles nur in den sozialen Medien passiert. Aber: Dass jemand mit einer solchen Vita und weltweiten Bekanntheit unsere Kunst mag und sogar weiterverbreitet, ist für uns immer noch unglaublich und irgendwie unreal. Eine absolute Wertschätzung unserer Profession.”

Mit dem virtuellen Rückenwind von Missy Elliot wollen die beiden nun nach langer Zwangspause wieder die richtigen Bühnen erobern: Mando mit dem Stimmenimitator und Vokal-Akrobaten ChloroPhil als „4xSampple Beatboxcrew”, Ric Strakow legt mit seiner Band „Smith & Smart” am heutigen Mittwoch (15.9.) im Showfenster im Stadtpark Lichtenberg und am Samstag beim „Spätival” auf.

Hier unsere älteren Berichte über Ric Strakow:

4. März 2020: Mahlsdorfer DJ erhält Goldene Schallplatte, tritt Samstag in ausverkaufter Mercedes Benz-Arena auf: Mahlsdorf LIVE – Beiträge | Facebook

28. September 2017: Mahlsdorfer DJ ist Deutscher Meister – Jetzt will er in London die WM-Krone: Mahlsdorf LIVE – Beiträge | Facebook

Mahldorf-LIVE

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X