Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Nächster Schritt für Verkehrslösung: Vorplanung für Straßenbahn-Neubau auf beendet

Seit Jahrzehnten wird über die Verkehrsproblematik auf den wichtigsten und meist befahrenen Mahlsdorfer Straßen, Hultschiner Damm und Hönower Straße, diskutiert und gestritten. „Mahlsdorf LIVE” berichtete in den vergangenen Jahre immer wieder, die Links sind am Ende des Artikels abrufbar. Nun hat die „Verkehrslösung Mahlsdorf” (die Straßenbahn fährt zweigleisig auf der Hönower Straße, der Autoverkehr wird über eine neue Straße ausgebaut) eine neue Hürde der Umsetzung genommen.

In einer „Mahlsdorf LIVE” vorliegenden Mitteilung an das Abgeordnetenhaus hat Verkehrssenatorin Regine Günther (Grüne Fraktion Berlin) mitgeteilt, dass für die Straßenbahn der Abschluss der Vorplanung durch die BVG bis Ende 2020 erwartet wird. Danach könne ein bereits beauftragtes Planungsbüro mit der Entwurfsplanung starten. Derweil hat die Senatsverwaltung für Verkehr die Entwurfsplanung für die Straßenmaßnahme fertiggestellt. Das Planfeststellungsverfahren soll im März 2021 eingeleitet werden.

Der Abgeordnete Stefan Ziller von den Grünen sprach von einem Meilenstein, auch Kristian Ronneburg (Die Linke) zeigte sich erfreut über den Fortschritt: „Dass es nun einen klaren Zeitplan für den Beginn des Planfeststellungsverfahrens für den Neuen Hultschiner Damm gibt, zeigt, dass es endlich mit der Verkehrslösung für Mahlsdorf vorangeht.” Ronneburg fordert eine weiter schnell durchgeführte Planung, damit „wie im Nahverkehrsplan vorgesehen, ab 2025 endlich ein stabiler 10-Minuten-Takt” der Straßenbahn in Mahlsdorf möglich ist.

Mahlsdorf LIVE - Künftig soll nur noch die Straßenbahn in der Hönower Straße fahren.

Alle stimmen jedoch nicht in den Jubelsturm ein. So gibt es etwa Kritik von der CDU. Sie bemängelt die fehlende Klärung einiger Fragen, etwa:

  • für das Nadelöhr am Bahnhof Berlin-Mahlsdorf und damit eine Entlastung für den Ortskern
  • für ein Verhindern des Abfließens des Verkehrs von der neuen Straße
    An der Schule in die Wohngebiete hinein
  • für die Verkehrssicherheit vor der neuen Oberschule
  • für zusätzliche Fahrradstellplätze am Bahnhof bzw. der künftig nicht mehr benötigten Tram-Wendeschleife

Der Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordnete Mario Czaja erklärt diesbezüglich: „Wir sind heute keinen Schritt weiter als zu Beginn der Wahlperiode. Die Mahlsdorfer wurden vom Planungsprozess ausgesperrt und wesentliche Fragen der Verkehrsführung für einen verlässlichen Tramtakt und die verkehrliche Entlastung des gesamten Ortsteilzentrums sind ungeklärt.“

Hier unsere älteren Berichte über die Verkehrslösung Mahlsdorf:

4. Februar: Neue Gleise der Berliner Straßenbahn in Mahlsdorf kosten 10 Millionen Euro: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/837709573319980/?d=n

Grafiken, wie die Straßenbahn künftig durch Mahlsdorf fährt: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/771398779951060/?d=n

Anwohner müssen für neue Straße Teile ihrer Grundstücke verkaufen: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/769012053523066?d=n&sfns=mo

Mahlsdorf LIVE - Die Kreuzung B1/Straße an der Schule wird künftig zum Mahlsdorfer Hauptverkehrsknotenpunkt.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X