Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Nächstes Mahlsdorfer Großprojekt nimmt Formen an: 335 Wohnungen entstehen in der Bisamstraße

An der Bisamstraße wird es voll. Auf den derzeit brach liegenden drei Hektar Land (siehe Luftaufnahme) an der Grenze zu Brandenburg sollen schon bald 335 Wohnungen entstehen. Damit geht ein jahrelanges Tauziehen um das Areal zu Ende – Anwohner hingegen fürchten ein Zusammenbrechen der Infrastruktur.

Längst sollten rund 100 Einfamilienhäuser auf der fertig erschlossenen Fläche zwischen Bisam- und Stralsunder Straße errichtet sein, sogar die Straßenschilder stehen schon. Da das riesige Grundstück jedoch dem landeseigenen Wohnungsbauunternehmen degewo gehört und nach einem Senatsbeschluss landeseigene Flächen nicht mehr verkauft werden dürfen, stoppte der Senat den Grundstücksverkauf an Privatleute („Mahlsdorf LIVE“ berichtete im Juli 2019). Auch, da aufgrund der Berliner Wohnungsknappheit Mehrgeschosser favorisiert werden – und diese dürfte es nun geben.

Die Abstimmungen zu den Konzepten sind, so heißt es in der Antwort der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen auf eine parlamentarische Anfrage des Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordneten Mario Czaja (CDU), abgeschlossen. Die degewo prüft nun deren Umsetzung, laut Senatsverwaltung soll diese „schnellstmöglich“ erfolgen. 335 können so entstehen, selbst mit vorsichtiger Rechnung dürften also bald 700 Menschen in dem Gebiet leben.

Die rund um die Bisamstraße lebenden Mahlsdorfer fürchten nun einen Kollaps der Infrastruktur. Die nächste Bushaltestelle ist mehrere hundert Meter weit entfernt, die aus dem Areal herausführenden Straßen sind 30er-Zonen, meist ohne Fußweg und relativ schmal. Die neu errichtete Kita „Grashüpfer ist bereits jetzt ebenso nahezu belegt wie der Evangelische Kindergarten im Pfarrhufenanger. Auch die Mahlsdorfer Grundschule kratzt an der Kapazitätsgrenze. Einziger Lichtblick: Der Bezirk beantragte bei der Senatsverwaltung für Finanzen den Bau einer Schule an der Landsberger Straße, die Fertigstellung der Gemeinschaftsschule mit Platz für 550 Kinder und Jugendliche ist für das Jahr 2023 geplant („Mahlsdorf LIVE“ berichtete).

Die neuen Wohnungen sollen nun nahezu alle östlich der Bisamstraße entstehen. Abgesehen von einem kleinen Streifen westlich der Straße bleibt das Gelände südlich der Kita eine Parkanlage.

Hier unser Bericht über den Verkaufsstopp aus dem Juli 2019: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/684059175351688/?d=n

Hier unser Bericht zur geplanten Schule in der Landsberger Straße vom 15. April: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/888689351555335/?d=n

Mahlsdorf LIVE - Nächstes Mahlsdorfer Großprojekt nimmt Formen an: 335 Wohnungen entstehen in der Bisamstraße

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X