Schwerer Dachstuhlbrand in der Bütower Straße

Riesige Aufregung heute in der Bütower Straße: Ein schwerer Brand in einem Einfamilienhaus hat in den frühen Morgenstunden etliche Nachbarn aus dem Schlaf gerissen. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

 

Bereits gegen 2 Uhr hatten einige Anwohner Brandgeruch wahrgenommen, ehe sie wenig später das Feuer bemerkten. Rasch breiteten sich die Flammen auf den Dachstuhl aus. Die alarmierte Feuerwehr rückte mit 40 Einsatzkräften an. Einem Zeugen zufolge sei die ganze Straße in Aufruhr gewesen. „Die Sorge war groß, dass die Flammen auf weitere Dächer übergreifen könnten.“ Doch das wussten die Brandbekämpfer glücklicherweise zu verhindern. Gegen 6 Uhr morgens waren die Löscharbeiten beendet.

 

Das Haus soll schon seit einer Weile leerstehen und ist jetzt völlig zerstört. Zur Brandursache gibt es noch keine Informationen. Ein Fachkommissariat der Berliner Polizei ermittelt.

Datenschutzeinstellungen

X