11.6 C
Mahlsdorf
Freitag, Mai 14, 2021
- Werbung -

Sorge aufgrund zu weniger Niederschläge: Wasser in Mahlsdorfer Seen wird immer weniger

Du hast bereits abgestimmt!

In den vergangenen Wochen erreichten unsere Redaktion zahlreiche Hinweise auf den immer geringer werdenden Pegel des Habermannsees. Das Wasser habe sich in den letzten Jahren sowohl hier als auch am privaten Elsensee immer weiter zurückgezogen, hieß es. Wir haben bei der für die beiden Gewässer zuständigen Stadträtin Nadja Zivkovic (CDU) nachgefragt, wo das Problem liegt. Die klare Aussage: Am fehlenden Niederschlag. „Die Ursache der niedrigen Wasserstände im Habermannsee besteht in den seit mehreren Jahren andauernden Niederschlagsdefiziten und der Zunahme der Sommertemperaturen, welche zu einer erhöhten Verdunstung führen“, so Zivkovic. So ist etwa die Insel, die es zwischen den beiden Teilen des Habermannsees (durch ihn läuft die Grenze zwischen Kaulsdorf und Mahlsdorf) bislang gab, in den letzten Wochen verschwunden.Natürlich ist das Phänomen nicht nur in Mahlsdorf zu beobachten. Derzeit führen alle Gewässer im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und im gesamten Land Berlin niedrige Wasserstände oder sind sogar völlig trocken. Nadja Zivkovic: „Leider sind die Möglichkeiten einer Wasserstützung von Gewässern nur sehr begrenzt möglich. In unserem Bezirk erfolgt aus Artenschutzgründen bei Bedarf eine künstliche Wasserzufuhr über einen Notwasserbrunnen in den Schleipfuhl und eine Trinkwasserzufuhr über einen Hydranten mit Hilfe des THW in den Weiher Friedrichsfelde-Nord. Eine gezielte Einleitung von Regenwasser in den Beerenpfuhl (natürlich mit Vorreinigung) ist in Vorbereitung“. Im Habermannsee sind solche Maßnahmen jedoch nicht möglich. „Leider können wir nur auf reiche Niederschläge hoffen, um der Natur zu helfen“, so Zivkovic.

Der Habermannsee an einem frühen Morgen vor drei Jahren.

AKTUELLE NEWS

Infrastruktur massiv überlastet: Bürgermeister von Hoppegarten kritisiert Mahlsdorfer Bauprojekt

Der Bürgermeister der unmittelbar an Mahlsdorf grenzenden Gemeinde Hoppegarten kritisiert die Baupläne der degewo rund um die Bisamstraße. Die angedachten 280 Wohnungen und 44 Einfamilienhäuser („Alles Mahlsdorf” berichtete mehrfach) seien für die nicht m...

Nächste Woche misst ein Notar ganz offiziell: Häkel-Weltrekord aus Mahlsdorf zum Greifen nah

In wenigen Tagen hat Mahlsdorf einen Weltrekord sicher, Menschen aus unserem Ortsteil stehen dann im berühmten „Guinness Buch der Rekorde”. Mitte Dezember berichtete „Alles Mahlsdorf” erstmals über Kinder, Erzieher, Eltern und Freunde der Mahlsdorfer Best...

Sie hats geschafft: Hermine aus Mahlsdorf ist Berlins Nachwuchssportlerin des Monats

Allein die Nominierung war eine beeindruckende Leistung: Hermine Fuckel aus Mahlsdorf wurde vom Landessportbund Berlin sowie dem Olympiastützpunkt Berlin für die Wahl zur „Nachwuchssportlerin des Monats“ vorgeschlagen, „nie zuvor schaffte dies eine Sporta...

Fahrbahn kaputt: Hultschiner Damm wird vollständig gesperrt

Der Hultschiner Damm wird, mal wieder, vollständig gesperrt. Von Dienstag, 18. Mai, bis Freitag, 21. Mai, ist eine Durchfahrt auf einer der wichtigsten Straßen Mahlsdorfs zwischen Winklerstraße und Kohlisstraße auf Grund notwendiger Sanierungsmaßnahmen an...

Benjamin Becker: Der Fotograf, der die Schönheit von Mahlsdorf festhält

Der Grand Canyon. Gondeln in Venedig. Tokyos Prachtgarten Shinjuku Gyoen. Oder die Skyline von Manhattan. Benjamin Becker aus der Ridbacher Straße ist weit herumgekommen. Die von ihm fotografierten Landschaften und Architektur-Highlights aus aller Welt ve...
X