13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Straßenbahn durch Mahlsdorfer Einfamilienhaus-Straße: Senat hält an Planungen für das Jahr 2035 fest

Du hast bereits abgestimmt!

Vor zwei Jahren berichtete „Mahlsdorf LIVE“ über die Pläne des Senats, eine Straßenbahn durch die Ridbacher Straße in Mahlsdorf bis nach Hellersdorf rollen zu lassen. Nach dem Bericht gab es viel Kritik aus der Bezirkspolitik. Die CDU etwa bemängelte den Plan als „verkehrspolitischen Irrsinn, der zu einer zusätzlichen Verkehrsbelastung“ führen würde, LINKE.und SPD waren gegen die Idee, da die Straßenbahn-Trasse über das Grundstück der Grundschule am Schleifpfuhl führen würde und diese den Platz bräuchte. Nun stehen die Container-Klassenräume an dieser Stelle – und der Senat ist immer noch überzeugt von der Notwendigkeit der Straßenbahn-Verlängerung vom Bahnhof Mahlsdorf über die Nossener bis zur Riesaer Straße. „Die Verbindung würde einen Lückenschluss im Straßenbahnnetz herstellen und neue tangentiale Verbindungen zwischen den Bezirken Treptow-Köpenick und Marzahn-Hellersdorf bzw. Lichtenberg ermöglichen“, heißt es von der Senatsverwaltung für Verkehr auf eine aktuelle parlamentarische Anfrage des Abgeordneten Kristian Ronneburg (DIE LINKE.). Und weiter: „Die Realisierung der Straßenbahnverbindung würde das ÖPNV-Angebot in Marzahn-Hellersdorf attraktiver gestalten und zudem eine umsteigefreie Verbindung zwischen der Altstadt Köpenick und Hellersdorf bzw. Marzahn schaffen.“ Zwar gibt es noch keine konkreten Planungen und Grundlagenuntersuchungen, die Fertigstellung der Trasse über den Jacques-Offenbach-Platz und durch die Ridbacher Straße wird von der Senatsverwaltung jedoch für 2035 angedacht.

Hier unsere ersten beiden Berichte über die Pläne aus dem Jahr 2018:
💢Bezirkspolitik kritisiert Senatspläne: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/507678282989779/?d=n
💢Tram-Pläne durch die Ridbacher Straße: https://www.facebook.com/103892096701735/posts/490488518042089/

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X