Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Winter im Eisladen: Neben Waffeln und Kugeln jetzt selbstgemachte Marmelade und Frühstück

Wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, kann ein leckeres Frühstück die Seele wärmen. Für einen guten Start in den Tag in der kalten Jahreszeit sorgt jetzt das Kleine Eiswerk am Hultschiner Damm. Neben Waffeln und Kugeln gibts hier ab sofort auch Frühstück mit selbstgemachten Dips und Marmeladen. „Alles Mahlsdorf“ hat die Köstlichkeiten getestet.

 

Das Kleine Eiswerk gehört seit vier Jahren mit seinen zartschmelzenden Eiskreationen zur Mahlsdorfer Gastronomie-Szene. Sobald es kalt wurde, endete der Eisverkauf jedoch. Jetzt brauchen Eis-Fans aber keinen Verzicht mehr üben: Der Laden bleibt ganzjährig geöffnet. Im Winter wird das Angebot um Frühstück, selbstgebackenen Kuchen und frische Waffeln ergänzt. Bei einem „Kleinen Frühstück“ für 6, 50 Euro kommen Wurst, Käse, hausgemachter Aufstrich, Marmelade, Butter und ein Brotkorb auf den Tisch. Die große Variante für 12,50 Euro bietet zudem frisches Obst, Ei und Tomate-Mozzarella. Beim „Kleinen Fischwerk“ für 13,50 Euro zählt Räucherlachs noch mit dazu. Auch ein „Muntermacher-Frühstück“ für 11,50 Euro und der „Süße Morgen“ für 8,50 Euro stehen auf der Karte.

 

Besonders gesund wird es mit einer großen Schüssel Schoko-Porridge mit frischen Äpfeln, Apfelmus, Banane, Agavensirup, Zimt und Crunch. Ein besonderes Highlight sind die selbstgemachten Marmeladen. Wessen Gaumen beim Eiswerk-Frühstück auf den Geschmack gekommen ist, kann die Köstlichkeit auch für zu Hause mitnehmen. Zum Verkauf aus hauseigener Herstellung stehen die Sorten Erdbeere, Aprikose, Kirsch, Heidelbeere und Pflaumenmus im großen oder kleinen Glas.

 

Und wer trotz Regen und Temperaturen nah am Nullpunkt nicht auf Eis verzichten will, ist im Kleinen Eiswerk trotzdem gut aufgehoben. Denn geschleckt werden kann trotzdem: Erstmalig bleibt die Eistheke auch im Winter mit Klassikern wie Schoko, Erdbeere, Vanille und Mango gefüllt. Hinzu kommen winterliche Sorten wie Apfelkuchen, Spekulatius, Lebkuchen und Mohn-Marzipan.

 

Nicht nur bei den Eissorten bietet das Kleine Eiswerk immer wieder Abwechslung. Für den 27. November haben sich die Eisspezialisten etwas ganz Besonderes einfallen lassen: die Glühende Eisnacht. „Wir wollen die Weihnachtszeit einläuten und ein gemütliches Zusammentreffen ermöglichen“, sagt Geschäftsführerin Isabell Kaulisch. Im Außenbereich kann man dann seine Hände an einer Tasse Glühwein wärmen, sich eine Bratwurst schmecken lassen und ins Gespräch kommen.

 

Und noch ein Tipp: Das Frühstücksangebot wird gut angenommen. Daher ist es ratsam, vor allem am Wochenende einen Tisch zu reservieren. Täglich von 9 bis 18 Uhr öffnen die Eiswerker:innen die Türen, um ihre Gäste zu verwöhnen. Reservierungen werden unter 01520 7001419 entgegen genommen, es gilt die 2G-Regel.

Geschäftsführerin Isabell (re) und ihre Mitarbeiterin Laura halten täglich ein leckeres Frühstück für ihre Gäste bereit. Foto: Kleines Eiswerk
So sieht eine der Frühstückskreationen im Kleinen Eiswerk am Hultschiner Damm aus. Foto: S. Herda

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X