24.5 C
Mahlsdorf
Montag, Juli 26, 2021
- Werbung -

Ampel, Pilgramer und Lemkestraße: So stehts um die großen Mahlsdorfer Verkehrsprojekte

Du hast bereits abgestimmt!

Neben der „Verkehrslösung Mahlsdorf“, dem umfangreichsten derzeit in Planung befindlichen Mahlsdorfer Verkehrsprojekt, beschäftigen drei weitere große Verkehrsthemen unseren Ortsteil seit mehreren Jahren bzw. Jahrzehnten. „Alles Mahlsdorf“ gibt einen Überblick, wie es um diese derzeit steht:

Ampel Hultschiner Damm/Rahnsdorfer Straße: Seit 25 Jahren ist diese ein Thema, schaffte es zuletzt sogar in eine wichtige Rede des CDU-Kanzlerkandidaten Armin Laschet. Baulich ist die Ampelanlage inzwischen fertiggestellt und ging am 25. Juni mit einer sogenannten Festzeitsteuerung in Betrieb. Was noch fehlt: die verkehrsabhängige Steuerung. Aus der Senatsverwaltung für Verkehr heißt es gegenüber „Alles Mahlsdorf“, dass dies „kurzfristig“ erfolgen soll.

Pilgramer Straße: Knapp drei Millionen Euro kostete die Komplettsanierung der Nord-Süd-Verbindungsstraße zwischen B1 und Rahnsdorfer Straße. Ursprünglich war die Fertigstellung bereits für den Sommer 2020 geplant. Augenscheinlich wirkt die Straße wie kurz vor der Fertigstellung (es fehlen noch Kleinigkeiten wie etwa Markierungslinien), genauere Aussagen gibt es aber nicht. Von der Senatsverwaltung für Verkehr heißt es dazu: „Perspektivisch wird über weitere Entlastungen wie z.B. Straßenöffnungen nachgedacht. Konkrete Planungen liegen nicht vor“.

Lemkestraße: Mitte April startete die lange Zeit vor allem unter den Anwohnern umstrittene Komplettsanierung der Lemkestaße (benannt nach dem Mahlsdorfer Bauerngutsbesitzer Karl Lemke; 1847-1906). Ende Juni wurde der Gehweg auf einer Seite fertiggestellt, nun laufen die Arbeiten auf der anderen Seite. Insgesamt betragen die Kosten für die Sanierung des rund 1,4 Kilometer langen Teilstücks zwischen Kieler Straße und Bahnübergang mehr als sechs Millionen Euro.

AKTUELLE NEWS

Für benachteiligte Kinder: Kleingärtner organisiert Lauf durch Mahlsdorfer Kolonie

Gut anderthalb Jahre fanden in Berlin keine oder nur kaum Veranstaltungen für Freizeitsportler ändern. Sebastian Döhring will dies nun wieder möglich machen. Der 41-Jährige organisiert einen Volkslauf durch die Kleingartenanlage Dahlwitzer Straße. Der Lau...

Neuer Träger? Hoffnung für von Schließung bedrohte Kita

Bereits mehrfach berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die geplante Schließung der Kita in der Landréstraße, welcher vor allem von Kindern aus dem Umfeld des Bahnhofs Mahlsdorf besucht wird. Der Träger „Kindergärten NordOst”, ein Eigenbetrieb des Landes Berli...

Lisa Unruh: Mahlsdorferin holt Olympia-Medaille

Jaaaaaa! Eine Olympia-Medaille für Mahlsdorf! Unsere Bogenschützin, Lisa Unruh aus der Florastraße, holte im Team-Wettbewerb Bronze. Unruh schoss Deutschland, sie brauchte dringend eine Zehn, mit dem letzten Pfeil zur Medaille. Absolut nervenstark! Hinter...

Erweiterung: Bibliothek Mahlsdorf für zwei Monate geschlossen

Seit mehreren Jahren versuchte das Team der Bibliothek Mahlsdorf, die kleine, aber sehr zentral gelegene Bibliothek mit ihren rund 25.000 Medien für Schulklassen und Familienprojekte erweitern zu können. Wie „Alles Mahlsdorf“ bereits berichtete, konnte di...

Mahlsdorfer Ampel nach 25 Jahren endlich fertig – jetzt gibt’s Kritik an der Schaltung

Seit 25 Jahren ist die Ampel amHultschiner Damm/Rahnsdorfer Straße ein Thema in Mahlsdorf, am 25. Juni ging sie mit einer sogenannten Festzeitsteuerung in Betrieb. Also vor gut einem Monat. Seitdem allerdings verursachen die Ampelschaltungen immer wieder ...
X