4.5 C
Mahlsdorf
Donnerstag, März 4, 2021
- Werbung -

Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh für ein Jahr von Hallen-Zahlungen befreit

Du hast bereits abgestimmt!

Der FSV Blau-Weiß Mahlsdorf/Waldesruh hat ein, und dies ist schon im Vereinsnamen manifestiert, Länderproblem. Denn die Spielgemeinschaft ist zwar offiziell im brandenburgischen Hoppegarten beheimatet, organisiert ist sie aber im Berliner Fußball-Verband, sowohl Herren- als auch Jugendmannschaften nehmen am Spielbetrieb in der Hauptstadt teil. Zudem stammt der überwiegende Teil der mehr als 600 Vereinsmitglieder aus Berlin, vornehmlich aus Mahlsdorf. Diese Konstellation eines Berliner Vereins (der FSV wurde 1931 als „Mahlsdorfer Fußball-Club 31“ gegründet) auf Brandenburger Boden führt seit Jahren zu immensen bürokratischen Problemen („Alles Mahlsdorf“ berichtete, siehe Link am Ende des Artikels).

Denn: Das Land Berlin unterstützt seine Vereine dadurch, dass ihnen etwa die Sportanlagen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Brandenburger Vereine, also auch der FSV, müssten etwa für die Nutzung von Marzahn-Hellersdorfer Sporthallen im Winter mehrere tausend Euro zahlen. Dies kann sich Blau-Weiß jedoch nicht leisten. Deshalb bat er 1. Vorsitzende, Frank Mulack, Mitte November um eine Prüfung der Nutzungsmodalitäten vom 1. Oktober 2020 bis 30. September 2021 und um eine Einzelfallentscheidung. Wie der für Sport zuständige Stadtrat Gordon Lemm (SPD) nun mitteilte, werden diese Kosten der Spielgemeinschaft erlassen. „Die Kosten für den Verein wären sehr hoch und würden dazu führen, dass unsere Kinder ihre Beiträge erhöhen müssten. Blau-Weiß Mahlsdorf engagiert sich auch vorbildlich in der Jugendförderung in unserem Bezirk, weshalb ich dem Verein auf dessen Antrag hin, die Kosten erstattet habe“, sagte er. Die Befreiung gilt zunächst für ein Jahr. Unterstützt wurde Lemm von Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle (Die Linke), die als Finanzstadträtin dem Antrag ebenso zustimmen musste. Auch in den vergangenen Jahren wurden dem FSV die eigentlich fälligen Hallengebühren nach Paragraf 34 der Sportanlagennutzungsordnung erlassen.

Hier unser erster Bericht über die Problematik:

Vorwürfe, Finanzierungs-Streit, Polemik: Großer Zoff um Mahlsdorfer Fußballverein: https://alles-mahlsdorf.de/vorwuerfe-finanzierungs-streit-polemik-grosser-zoff-um-mahlsdorfer-fussballverein/

AKTUELLE NEWS

Fast 90 Prozent: Dramatischer Kröten-Rückgang in Mahlsdorf

Wie in vielen Regionen der Erde werden Frösche, Kröten und Molche auch in Berlin immer seltener. Besonders sichtbar diese Entwicklung in Mahlsdorf. „Derzeit stellen wir gerade an mehreren Berliner Laichgewässern Amphibienschutzzäune auf, damit wandernde K...

Trotz BVV-Beschluss: Darum lehnt die BVG die Verlegung einer Mahlsdorfer Buslinie ab

Bereits 2018 berichtete „Mahlsdorf LIVE“ über Gedankenspiele, die Buslinie 395 von der Lemkestraße in die Landsberger Straße zu verlegen. Zwei Jahre später wurde das Ganze dann konkreter. Im vergangenen November wurde auf Antrag der Linksfraktion in der B...

Ab Mittwoch erhältlich: Das Eintracht Mahlsdorf-Bier

Eine tolle Aktion der beiden Mahlsdorfer Edeka Brehm-Filialen. In beiden Supermärkten, in der Straße An der Schule und am Hultschiner Damm, gibt es ab morgen das dem Fußballverein Eintracht Mahlsdorf gewidmete „Eintracht Helle“. Das Bier, welches in der M...

„Veränderungssperre“: Bezirksamt schiebt Bauherren Riegel für Mahlsdorfer Wohnungen in Wassernähe vor

Die Bebauung der letzten großen Freifläche in Mahlsdorf-Süd am Hultschiner Damm nimmt weiter Formen an. Mitte Oktober berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die Bauvoranfrage eines privaten Eigentümers für die Errichtung von ersten Gebäuden zwischen Großmann- ...

Auto und Führerschein beschlagnahmt: Illegales Autorennen durch Mahlsdorf

Einsatzkräfte der Polizei haben am Freitagabend in Mahlsdorf ein Auto und einen Führerschein nach einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen beschlagnahmt. Ein 29-jähriger Zeuge hatte gegen 19.40 Uhr zuvor ein illegales Autorennen auf der B1 in Richtung Berlin ...
X