Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen Hygienemaßnahmen, Kunst, Kultur und Austausch zu genießen und die kreativen Seiten des Bezirkes zu entdecken.

Mit dabei sind auch Künstler:innen aus Mahlsdorf. Wie etwa Elena Kaludova. Die 38-jährige gebürtige Bulgarin empfängt in ihrem „Studio 23“ im Daffingerweg. Kaludova war Meisterschülerin an der Kunstschule Weißensee, ist Kunstpädagogin, Sprecherin der Neuen Kunstintistive und vernetzt Themen und Menschen europaweit. „Nach Mahlsdorf bin ich der Liebe wegen gekommen, mein Freund Marc Pospiech lebte hier“, so Kaludova gegenüber „Alles Mahlsdorf“. Hier am Stadtrand fühlt sich die Künstlerin, die schon international ausstellte, seit nun drei Jahren pudelwohl. „Die Kunstszene hier ist klein und das Publikum anders als etwa in der Stadtmitte – aber genauso begeisterungsfähig und interessiert an Kunst.“

Neben dem „Studio 23“ lassen sich weitere 35 Kulturorte bestaunen. Zum ersten Mal dabei sind die Senica Intensiv Studios auf dem Knorrgelände, der Maxie-Treff in Hellersdorf, das Haus der Kulturen in Marzahn oder das Gartenatelier Hüttenrausch und Neves. Die Jugendkunstschule „Lin Jaldati“ zog gerade an einen neuen Standort in das frisch sanierte Kulturforum und im von ihr verlassenen Gebäude am Kummerower Ring etabliert sich nun eine neue Zweigstelle der Volkshochschule Marzahn-Hellersdorf.

Eine weitere Künstlerin aus Mahlsdorf ist das Atelier Armgard Röhl im Hultschiner Damm 152. Armgard Röhl zeigt dort ihre eigene Arbeiten: Malerei, Zeichnungen, Druckgraphik und Fresken. Detlef Röhl zeigt Skulpturen aus Holz und Stein. Auch die Filzwerkstatt „Huhn Grünes“ in der Pilgramer Straße 286 F ist dabei. Meike Raßbach fertigt unter ihrem Label Großes und Kleines, Grobes und Feines aus Filz, wie Heimtextilien, Taschen, Schmuck oder Kleidung. Nötig sind Wollfasern, Wasser, Seife und Geduld.

Das komplette Programm und weitere Infos gibt’s hier: https://www.kultur-marzahn-hellersdorf.de/kunst-offen/programm-2021

Mahldorf-LIVE

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X