Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Scheune gesichert: Hier soll ein Jugendclub entstehen

Bereits im Mai 2017 berichtete unsere Facebook-Seite „Mahlsdorf LIVE“ über Pläne des Bezirksamtes, in der alten denkmalgeschützten Scheune in der B1 einen Jugendclub zu errichten. Nun wurde ein erster Mini-Schritt zur Realisierung gegangen. Wie der Abgeordnete Kristian Ronneburg (Die Linke) bekanntgab, wurde die Scheune vor wenigen Tagen durch die für Stadtentwicklung zuständige Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle planungsrechtlich als Jugendfreizeiteinrichtung gesichert.

„Gerade vor dem Hintergrund der Oberschule in unmittelbarer Nähe kann hier ein spannender Ort für Kinder und Jugendliche entstehen. Dem Jugendhilfeausschuss ist es zu verdanken, dass dies nunmehr gelingen kann“, so Ronneburg. Stefanie Wagner-Boysen, Mahlsdorfer Linke-Kandidatin bei der Berlin-Wahl im Herbst ergänzt: „Das Jugendamt wollte ursprünglich das Gebäude aus seinem Fachvermögen abgeben. Dagegen hatten die Mitglieder des Jugendhilfeausschusses votiert und das Jugendamt aufgefordert das Gebäude für die Kinder- und Jugendarbeit zu sichern.“

So stellen sich die Architekten von „Seemann Torras Architektur“ die Zukunft der Scheune vor.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

So sieht das Geländer gegenüber dem Edeka in der Straße an der Schule derzeit aus.
Nach dem Innenausbau könnte viel Leben in der Bühne sein. Grafik: Seemann Torras Architektur
Bis und ob es zur Verwirklichung dieser Idee kommt, dürften noch einige Jahre vergehen. Grafik: Seemann Torras Architektur

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X