Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Trotz 4,9 Millionen Euro Zusage: Scheitert die Grundschul-Filiale am fehlenden Verwaltungspersonal?

Bereits anderthalb Monate nach der Beantragung gab die Senatsverwaltung für Finanzen ihr Okay für die notwendigen 4,9 Millionen Euro für den Bau des sogenannten „Fliegenden Klassenzimmers” auf dem Lehnitzplatz frei („Mahlsdorf LIVE” berichtete). Ob die Filiale der Kiekemal-Grundschule wie geplant im kommenden Sommer eröffnen kann, steht dennoch an den Sternen. Denn wie es scheint, mangelt es in der zuständigen Abteilung „Faciility Management” des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf an Personal und die rechtzeitige Eröffnung ist wackelig. Um endlich Klarheit zu erlangen, haben die Gesamtelternvertreter der Kiekemal-Grunschule die Politiker in Verantwortung in die Aula der Schule eingeladen. Zu der öffentlichen Gesamtelternkonferenz am kommenden Dienstag, 25. Februar, 19 Uhr haben sie Schulstadtrat Gordon Lemm (SPD), die für Soziales und Facility Management zuständige Stadträtin Julia Witt (DIE LINKE.) sowie den Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordneten Mario Czaja (CDU) eingeladen. Das Ziel der Veranstaltung ist laut Elternvertretern die Vorstellung eines konkreten Zeit-Maßnahmen-Plans zur Realisierung der FKZ zum Schuljahresbeginn 2020/21. „Sollte sich bei der Veranstaltung abzeichnen, dass eine Fertigstellung mit den verfügbaren Mitteln des Bezirks nicht möglich ist, bzw. der Bezirk nicht in der Lage ist, es durch externe Vergaben zu ermöglichen, werden wir über weitere Demonstrationen abstimmen müssen”, so die vorsitzende Elternsprecherin Jana Loeschke gegenüber „Mahlsdorf LIVE”.

Mahlsdorf LIVE - Trotz 4,9 Millionen Euro Zusage: Scheitert die Grundschul-Filiale am fehlenden Verwaltungspersonal?

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X