Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Ab heute: Große Staugefahr bis Dezember rund um Bahnhof Mahlsdorf

Bereits seit 2018 laufen die Planungen für die Neugestaltung des Kreisverkehrs am Jacques-Offenbach-Platz („Alles Mahlsdorf“ berichtete), immer wieder verzögerte sich der Baustart. Am heutigen Montag jedoch wird mit der Umbau begonnen – mit für Autofahrer:innen wahrscheinlich großen Problemen bis Ende des Jahres.

 

Am 21. März beginnen die Arbeiten auf dem westlichen Teil des Jacques-Offenbach-Platzes. Im Anschluss wechselt das Baugeschehen auf die östliche Seite. Während beider Bauabschnitte wird der Verkehr im Gegenverkehr um den Platz geführt und von einer temporären Ampelanlage geregelt. Die Einmündungen der Giesestraße und Ridbacher Straße bleiben während der Umbaumaßnahme voll gesperrt, eine Querung des Platzes wird in dieser Zeit nur über die Hönower Straße möglich sein. Die Zufahrt für direkte Anlieger des Jacques-Offenbach-Platzes wird jedoch durchgängig gewährleistet.

 

„Während der gesamten Bauzeit ist mit Verkehrsbeeinträchtigungen zu rechnen. Es wird empfohlen, den Bereich weiträumig zu umfahren“, heißt es von der Senatsverwaltung für Verkehr. Die vorhandenen Buslinien 395, 398, 197, der Nachtbus N90 sowie die Linie 399 werden weiterhin erreichbar sein. In Fahrtrichtung Bahnhof Mahlsdorf werden seitens der BVG Ersatzhaltestellen in der Nentwigstraße und der Wodanstraße eingerichtet. Für die Linien 195 und N95 ist keine Umleitung oder Ersatzhaltestelle notwendig.

Der Abschluss der Arbeiten ist für Ende 2022 geplant. Die reinen Baukosten betragen rund 500.000 Euro und werden vom Land Berlin finanziert durch das Programm „Fußgängerquerungshilfen – Maßnahmen zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für zu Fuß Gehende“ im Rahmen der Umsetzung des Berliner Mobilitätsgesetzes (§ 50). Insgesamt kostet die Maßnahme rund 1,2 Millionen Euro.

Der Kreisverkehr am Jacques-Offenbach-Platz wird bis Ende des Jahres 2022 umgestaltet.
Die Baustellenampel aus Richtung Süden kommend vor dem Lidl-Supermarkt
Auch von Norden kommend stehen auf der Hönower Straße bereits die Baustellenampeln.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X