Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Ab Montag: Mahlsdorf bekommt öffentliche Toilette am Bahnhof

Seit vielen Jahren kämpfen verschiedene Akteure um die Errichtung einer öffentlichen Toilette im oder am Bahnhof Mahlsdorf. Nun ist es soweit. Wie „Alles Mahlsdorf“ erfuhr, wird am 18. Oktober in der Hönower Straße gegenüber des Bahnhofseingangs eine öffentliche Toilette der Wall GmbH eröffnet. Diese beinhaltet eine Modultoilette mit daneben installiertem Pissoir sowie einem Wickeltisch. Der „Eintritt“ kostet 50 Cent, entweder per Münze oder Karte zahlbar.

 

Die Mahlsdorfer Toilette ist Bestandteil des Toilettenvertrags, den das Land Berlin im Jahr 2018 mit der Wall GmbH abgeschlossen hat. Mit diesem steigt die Zahl der Toilettenanlagen im Stadtgebiet auf 281. Das Design der „Berliner Toilette“ ist eigens für die Hauptstadt entworfen worden. Sie ist vollständig barrierefrei und erfüllt als eine der ersten Toiletten in Deutschland die neue DIN-Verordnung für Barrierefreiheit und ist entsprechend zertifiziert. Das Euroschlüssel-System garantiert wie bisher den kostenfreien Zugang für Menschen mit körperlichen Einschränkungen sowie ihre Assistenzpersonen. Technisch gesehen entspricht die neue City-Toilette den zeitgemäßen Anforderungen: Sie ist wartungsfreundlich, energiesparend, vandalismusbeständig und bietet neben dem Münzeinwurf auch eine digitale Bezahloption per Smartphone-App. Eine von Wall speziell für Berlin entwickelte Toiletten-App wird eine Navigation zur nächstgelegenen Toilette ermöglichen sowie den Betriebszustand der Toilette anzeigen. Nutzerinnen und Nutzer werden die Möglichkeit haben, die Toilettenanlage direkt zu bewerten. Mit der Installation des Häusschens ist ein erster Schritt der geplanten Aufwertung des Bahnhofs getan.

Diese Toilette der Wall GmbH wird am 18. Oktober für die Öffentlichkeit freigegeben.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X