Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Ferienstart: Wo in Mahlsdorf sind noch Corona-Tests für Kinder möglich?

Der Großteil der erwachsenen Mahlsdorfer ist mittlerweile vermutlich zum Schutz vor Covid-19 vollständig geimpft, anders dürfte es bei den Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren aussehen. Für Kinder unter dieser Altersstufe ist noch kein Impfstoff zugelassen. Zum Ferienstart am Montag bringen die letzteren beiden Fakten aber Probleme mit sich.

 

Denn mit der schulfreien Zeit haben die Kinder und Jugendlichen durch die wegfallenden Tests in den Schulen keine negativen Nachweise mehr. Diese werden aber für Gastronomie, Hotel-Übernachtungen, Sport, Versammlungen mit mehr als 50 Personen, Konzerte, Kino- und Clubbesuche, Friseurbesuche und andere körpernahe Dienstleistungen oder auch Besuche in Krankenhäusern gebraucht. Auch für Veranstaltungen im Freien gilt 3G, falls mehr als 100 Personen gleichzeitig anwesend sind. Negativbescheinigungen für den Nachwuchs wollen für Ausflüge und Urlaube also mitgeplant sein.

 

Nur: So einfach wie bisher läuft es ab dem 11. Oktober nicht mehr, denn ab Montag entfällt die staatliche Pauschale für Schnell- und PCR-Tests (11,50 Euro bzw. 52 Euro) für die Betreiber von privaten Corona-Teststationen. Zahlreiche Teststationen verschwinden also genauso schnell wieder, wie sie vor einigen Monaten entstanden sind – sie sind für die Betreiber aufgrund der immer geringer werdenden Anzahl an Menschen, die einen Test benötigen, einfach nicht mehr lukrativ. Auch in Mahlsdorf. Die Preise in den verbleibenden Testzentren regelt der Markt, der Preis dürfte sich zwischen 12 und 25 Euro pro Test einpendeln. Kinder, die höchstens zwölf Jahre und drei Monate alt sind, Jugendliche von zwölf bis 17 Jahren und Schwangere sowie Personen die aus medizinischen Gründen nicht geimpft werden können, dürfen sich auch künftig weiterhin kostenlos testen lassen.

 

Aber wo in Mahlsdorf ist das überhaupt noch möglich?

 

– Die Teststation der „BMD Group“ vor dem REWE am Bahnhof verschwindet, sie ist ab Montag geschlossen.

 

– In der Neumann-Apotheke in der Hönower Straße wird weiter getestet.

 

Vor dem Möbelhaus „Porta“ scheint die Symedic GmbH ihre Teststation nur freitags und samstags zu öffnen, nur für diese beiden Tage lassen sich in den kommenden Wochen Termin vereinbaren.

 

– In der Teststation beim Fitnessstudio Graziös am Hultschiner Damm sind Tests weiterhin von Montag bis Sonntag möglich. Ein Test kostet 19,90 Euro.

 

Weitere Möglichkeiten gibt es in Mahlsdorf nicht mehr. An einem Test Interessierte müssen auf Stationen in benachbarten Ortsteilen ausweichen oder das staatliche Testzentrum in der Janusz-Korczak-Straße 11 in Hellersdorf nutzen. Dort gibt es die Testergebnisse in Deutsch und Englisch, es ist Montag und Sonntag von 7 bis 20 Uhr geöffnet, Dienstag bis Donnerstag von 8 bis 20 Uhr und Freitag und Samstag von 7 bis 21 Uhr. Der Preis für den Schnelltest steht noch nicht fest, der PCR-Gurgeltest kostet ab 39,95 Euro.

Mahldorf-LIVE

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X