13.2 C
Mahlsdorf
Sonntag, Juni 13, 2021
- Werbung -

Gegenüber Baumschule: In Mahlsdorf soll stationäre Jugendhilfeeinrichtung entstehen

Du hast bereits abgestimmt!

Das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf sucht für den Bau und Betrieb einer stationären Jugendhilfeeinrichtung mit Plätzen für das Mutter-Vater-Kind-Wohnen einen erfahrenen und geeigneten Träger der freien Jugendhilfe. Jetzt startete das Interessenbekundungsverfahren, welches der Entscheidungsvorbereitung dient.

Ziel dieses Verfahrens ist das Feststellen eines geeigneten Trägers der Jugendhilfe, der in der Rahnsdorfer Straße 32 gegenüber der Baumschule Frank eine solche stationäre Jugendhilfeeinrichtung errichtet und betreibt. Derzeit befindet sich auf dem rund 1200 Quadratmeter großen Grundstück kurz vor der Landesgrenze eine zerfallene Gartenlaube und ein kleines Gewächshaus (Foto).

Die Träger können sich mit ihren Unterlagen bis zum 22. Februar bewerben. Aber es gibt Anforderungen: So sollte der Träger über eine mindestens dreijährige Praxis beim Betrieb stationären Jugendhilfeeinrichtung, über ausreichend Erfahrungen in der Bewirtschaftung von Objekten haben und besondere Kompetenzen beim Errichten eines Objektes vorweisen können.

Am 3. Februar soll es einen Vor-Ort-Termin mit Mitarbeitern des Jugendamtes und interessieren Trägern geben, ab dem 24. werden die Unterlagen geprüft. Bereits im April soll die Bezirksverordnetenversammlung über den ausgewählten Träger abstimmen, damit bereits im Sommer der Abschluss des Bau- und Überlassungsvertrages mit dem Träger bzw. ein Erbbaupachtvertrag abgeschlossen werden kann.

„Seit Jahren haben wir steigende Bedarfe zur Unterstützung von Familien in unserem Bezirk. Erstmals gehen wir als Bezirk den Weg zusätzliche Angebote der Jugendhilfe selbst neu zu schaffen. Ich bin sehr froh, dass wir uns im Bezirksamt darauf verständigen konnten, Flächen für den Kinderschutz und die Hilfe für Familien zu nutzen“, so Gordon Lemm (SPD), Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Jugend und Familie.

AKTUELLE NEWS

Morgen offene Kunst-Werkstätten in Mahlsdorf: Meisterschülerin zeigt ihr Können

Am Sonntag, dem 13. Juni 2021, ist es wieder soweit: Zum sechsten Mal laden die Kunsträume in Marzahn-Hellersdorf ein, einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Zwischen 10 und 18 Uhr gilt es wieder, bei freiem Eintritt und unter Beachtung der aktuellen ...

Büros und Wohnungen für psychisch Kranke: Richtfest der Geschäftsstelle des Sozial-Vereins „Mittendrin“

Seit 28 Jahren kümmert sich der Verein „MITTENDRIN leben“ im Bezirk Marzahn-Hellersdorf um Kinder und Jugendliche sowie Menschen mit psychosozialen Problemen. Es gibt betreutes Wohnen für Suchtkranke, eine Beschäftigungstagesstätte für psychisch kranke Er...

Akazienallee: Anwohner sauer über neue Poller

Die Anwohner der Akazienallee zwischen Mirower und Summter Straße haben seit einigen Tagen kleine neue Mini-Bauwerke vor ihren Grundstücken: rot-weiße Poller. Über diese sind die Mahlsdorfer:innen allerdings überhaupt nicht glücklich. „Das gleicht schon e...

Eine kommt noch 2021: Nun sogar zwei öffentliche Toiletten am Bahnhof geplant

Seit Jahren gibt es Forderungen und Ideen zur Errichtung einer öffentlichen Toilette am oder im Bahnhof Mahlsdorf. Passiert ist lange nichts, nun aber gibt es einen Lichtblick. Im Zuge der Verkehrslösung Mahlsdorf ist geplant, im dritten Quartal 2021 nebe...

Zwei Mahlsdorfer Grundschulen nehmen an Berliner Begabten-Programm teil

Am Montag stellte die Senatsverwaltung für Bildung im Technikmuseum ihr neues Begabtenprogramm „BegaKarussell” vor. Entwickelt wurde es vom Institut für pädagogische Psychologie der TU und nimmt die Idee des Instrumentenkarussells auf – bei dem Kinder spi...
X