Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Wer vertritt Mahlsdorf im Berliner Parlament? Nächste Wahl-Kandidatin steht fest

Im kommenden Herbst bekommt Mahlsdorf einen oder eine neue Wahlkreisabgeordnete/n. Der bisherige Mandatsträger Mario Czaja (CDU) tritt nicht mehr für einen Sitz im Berliner Abgeordnetenhaus an, er versucht bei der gleichzeitig stattfindenden Bundestagswahl einen Platz im deutschen Parlament zu ergattern. („Alles Mahlsdorf“ berichtete). Für den Platz, den er nach mehr als zwei Jahrzehnten räumt, bringen immer mehr Parteien ihre Kandidaten in Stellung. Am Wochenende bestimmte Die Linke ihre Vertreterin für den Wahlkreis Mahlsdorf/Kaulsdorf bei der Berlin-Wahl: Stefanie Wagner-Boysen aus der Grunowstraße.

Die 37-Jährige, die in einer Regenbogenfamilie lebt, hat einen großen Wandel hinter sich. Nach dem Abitur an einem Neuköllner Gymnasium arbeitete sie für 16 Jahre im Banken-Sektor, leitete sogar ein Team zur privaten Baufinanzierung. 2017 dann der Schnitt. Stefanie Wagner-Boysen verlässt die Welt des Geldes und tritt neben ihrer Arbeit als betriebliche Gesundheitsmanagerin in die Partei Die Linke ein, wird sofort in den Bezirksvorstand gewählt. Nach einer zweijährigen Babypause tritt sie in den Naturschutzbund NABU ein, wird Mitglied in den Vereinen „Gemeinschaftsgarten Biesdorf“, „LesLeFam“, wirkt am „Wandelbündnis“ mit und arbeitet seit Juni eng mit dem Berliner Ernährungsrat zusammen. „Mein Ziel ist es das Grün in Mahlsdorf noch satter zu machen und dabei gezielt auf die Bedarfe unserer Nachbarschaft einzugehen. Ich möchte Orte der Begegnung schaffen, die eine mögliche Selbstversorgung sicherstellen, um auch in Zeiten der Pandemie stets ein gesundes Leben führen zu können“, so Wagner-Boysen. Und weiter: „Der Kapitalismus wie wir ihn kennen, ist am Ende – eine sozialökologische Alternative ist erforderlich.“

Neben Stefanie Wagner-Boysen sind bereits diese weiteren Kandidaten für das Mahlsdorfer Mandat bekannt: Für die CDU tritt die stellvertretende Schulleiterin und Vierfach-Mama Katharina Günther-Wünsch an, für die SPD die 23-jährige Assistenzärztin in der Neurochirurgie im Helios-Klinikum in Buch, Luise Lehmann. Auch die AfD hat ihren Kandidaten für Mahlsdorf schon bestimmt: Der in Russland geborene Vadim Derksen, derzeit tätig im Büro des AfD-Bundestagsabgeordneten Stephan Protschka. Die Grünen in Marzahn-Hellersdorf wollen ihre Kandidatin oder ihren Kandidatin Ende Februar/Anfang März wählen, die FDP im Bezirk antwortete auf eine entsprechende „Alles Mahlsdorf“-Anfrage nicht.

Hier unsere älteren Links zum Thema:

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X