Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

„Gespräche stagnieren“: Neubau der Feuerwache Mahlsdorf verzögert sich weiter

Seit Jahren berichtet „Alles Mahlsdorf“ über die Pläne einer neuen Feuerwache in Mahlsdorf (siehe Links am Ende des Artikels). Im Januar schien mit der endgültigen Festlegung des Grundstücks südlich der Oberschule in der Straße An der Schule ein großer Schritt gemacht. Das große Problem aber: Das Grundstück gehört der TLG Immobilien AG, einem börsennotiertem Unternehmen mit Sitz am Hausvoigteiplatz in Berlin-Mitte. Seit bereits dreieinhalb Jahren ringt Berlin mit seinem landeseigenen Immobiliendienstleister BIM um das Areal. Nun heißt es: „Die Gespräche mit der TLG stagnierten zuletzt“, so der Staatsekretär für Inneres, Torsten Akmann, in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage der SPD-Abgeordneten Iris Spranger. Und weiter: „Ein herausgelöster Verkauf der für die Errichtung der Feuerwache identifizierten Teilflächen wird seitens der TLG zurückhaltend bewertet. Gleichwohl ist die BIM in enger Abstimmung mit der Senatsverwaltung für Inneres und Sport und der Berliner Feuerwehr um die Fortsetzung der Gespräche nach wie vor intensiv bemüht. Wegen der Pandemie gestaltete sich der Verhandlungsprozess schwierig.“

Was dies genau bedeutet, teilten weder BIM noch TLG auf „Alles Mahlsdorf“-Anfrage mit. Der nächste Gesprächstermin soll allerdings baldmöglichst stattfinden. „Ein zeitlicher Horizont lässt sich jedoch aufgrund dessen bisher nicht bestimmen“, so Akmann auf eine weitere Anfrage zum Thema des Mahlsdorfer Wahlkreisabgeordneten Mario Czaja (CDU).

Trotz des aus Sicht der Senatsverwaltung für Inneres und Sport bestehenden dringenden Bedarfs für einen Ersatzneubau in Mahlsdorf dürfte es bis zum ersten Spatenstich also noch eine ganze Weile dauern. Bislang sind laut Torsten Akmann weder der Kaufpreis noch die damit einhergehende Betrachtung der Wirtschaftlichkeit klar. Nach „Alles Mahlsdorf“-Informationen ist auch eine Wertermittlung des Grundstücks bislang noch nicht erfolgt. Immerhin steht der Neubau der Wache aktuell auf der Prioritätenliste der Feuerwehr-Bauvorhaben auf Platz 8.

Eine BIM-Sprecherin teilte mit: „Sobald das Grundstücks erworben, eine Nutzung zu Gunsten des Sondervermögens Immobilien des Landes Berlin (SILB) geregelt und die Finanzierung des Neubaus gesichert ist, kann das Gebäude nach rund 24 Monaten fertiggestellt werden.“ Ein kleiner Lichtblick kommt von der TLG. Man sei für „weiterführende Gespräche mit dem Bezirk und der BIM offen“, so ein Sprecher gegenüber „Alles Mahlsdorf“. Was diese bringen werden, ist abzuwarten.

Hier unsere älteren Berichte zum geplanten Bau der neuen Feuerwehr:

20. Januar 2021: Grundstück für neue Mahlsdorfer Feuerwehr gesichert: https://alles-mahlsdorf.de/ein-erster-mini-schritt-grundstueck-fuer-neue-mahlsdorfer-feuerwehr-gesichert/

9. November 2020: Wie ernst meint es der Senat mit der neuen Mahlsdorfer Feuerwehrwache? https://alles-mahlsdorf.de/wie-ernst-meint-es-der-senat-mit-der-neuen-mahlsdorfer-feuerwehrwache/

15. Juli 2020: Kaufvertrag steht: Nächste Schritte für neue Mahlsdorfer Feuerwehr-Wache sind getan: https://alles-mahlsdorf.de/dj-dark-chill-vibes/

5. März 2020: Mahlsdorfer Feuerwehr geht wieder in Dienst: Gründe des Schimmelbefalls weiter unklar https://alles-mahlsdorf.de/mahlsdorfer-feuerwehr-geht-wieder-in-dienst-gruende-des-schimmelbefalls-weiter-unklar/

Auf diesem Grundstück in der Straße An der Schule soll die neue Feuerwehrwache entstehen.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X