Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Nerv-Ampel vor neuem Lidl: Noch mehrere Wochen Stau am Nachmittag

Seit einigen Tagen benötigen Autofahrer:innen im nachmittäglichen Berufsverkehr in Mahlsdorf (mal wieder) gaaaaanz viel Geduld. Schuld daran ist die Inbetriebnahme einer Baustellenampel an der Einfahrt zum neuen Lidl-Supermarkt am Jacques-Offenbach-Platz. Für rund 20 Meter wird an dieser Stelle die Hönower Straße einspurig. Wie „Alles Mahlsdorf“ von der seit wenigen Tagen für Straßen im Bezirk Marzahn-Hellersdorf verantwortlichen Stadträtin Juliane Witt (Die Linke) erfuhr, ist dies nötig, da das Discountunternehmen die Berliner Wasserbetriebe mit dem Neubau des nötigen Anschlusses beauftragte. „Die Maßnahme soll bis Ende diesen Jahres dauern“, so Witt.

 

Das bedeutet für den Verkehr in Alt-Mahlsdorf vor allem Eines: Stau. Mehrere Leserinnen und Leser sandten uns bereits Fotos und Berichte von Wartezeiten von zum Teil einer halben Stunde, das Stop-and-Go startet von Montag- bis Freitagnachmittag bereits nach dem Einbiegen von der Kreuzung B1/Hultschiner Damm in die Hönower Straße. In der Gegenrichtung wird die Ridbacher Straße aus Richtung Hellersdorf kommend verstopft. Die neue Baustellen-Ampel verschärft das Verkehrsproblem in der Hönower zusätzlich zu Bus-Halt und Fußgänger-Ampel am Bahnhof, der Straßenbahn, der Einfahrt zum REWE-Supermarkt und der Kreuzung mit der Fritz-Reuter-Straße.

 

Die neue Ampel vorm Lidl ist bereits das vierte (allerdings notwendige) Ärgernis für Verkehrsteilnehmer:innen in Mahlsdorf binnen eines Jahres. Im Oktober 2020 sorgte die Inbetriebnahme der Ampel an der Kreuzung Hultschiner Damm/Rahnsdorfer Straße für viel Frust, im Mai 2021 wurde die Kreuzung B1/Pilgramer Straße aufgrund von Instandsetzungsmaßnahmen für vier Tage gesperrt. Wartezeiten auf der Umfahrungsstrecke vom BSR-Recyclinghof bis zur B1 von 45 Minuten waren keine Seltenheit. Noch heftiger war es Anfang Oktober, als Autofahrer:innen mehrere Tage lang mehr als 60 Minuten Extra-Zeit mitbringen mussten um die teilweise gesperrte Kreuzung B1/Hultschiner Damm/Hönower Straße zu passieren.

Die Ampel an der Einfahrt zum neuen Lidl-Supermarkt soll noch bis Ende des Jahres in Betrieb bleiben.
Ein seit einigen Tagen alltäglichles Bild am Mahlsdorfer Nachmittag. Fahrzeuge stauen sich die Hönower Straße gen Norden. Foto: Frank Zuch
"Alles Mahlsdorf"-Leser berichten von Wartezeiten bis zu einer halben Stunde. Foto: Ingo Matros

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X