Autoglaserei B1 - Werbung
Autoglaserei B1 - Werbung

Landréstraße: Architekt fällt vernichtendes Urteil über Kita-Gebäude

Bereits mehrfach berichtete „Alles Mahlsdorf“ über die geplante Schließung der Kita in der Landréstraße, welcher vor allem von Kindern aus dem Umfeld des Bahnhofs Mahlsdorf besucht wird. Trotz einer langen Mängelliste der Kita-Aufsicht hatten die Eltern im Juli Hoffnung geschöpft, als vor allem von Bezirksseite eine mögliche Übernahme durch einen anderen Träger in Aussicht gestellt wurde. Ob sich ein solcher jedoch findet, scheint mehr und mehr fraglich. Zu groß könnten die notwendigen Sanierungs-Hürden sein. „Alles Mahlsdorf“ liegt das Begehungsprotokoll eines Hoppegartener Architekten vor – es zeichnet ein verheerendes Bild von dem Gebäude.

„Um die vorhandene Einrichtung baulich in einen mängelfreien Zustand zu versetzen sind erhebliche grundlegende Maßnahmen durchzuführen“, heißt es in dem Mitte August von dem Architektenbüro an den Träger „Kindergärten NordOst” (ein Eigenbetrieb des Landes Berlin) versandten Protokoll. Vor allem der Bedarf einer Kompletterneuerung der Heizungsanlage und die grundhafte Erneuerung der sanitären Einrichtungen werden angeführt, zudem sind die technischen Anlagen wie Trinkwasser und Elektro weitgehend bauzeitlich überholt. Weiter heißt es: „Die Ausgabeküche ist ein Durchgangsraum und aus hygienischen Aspekten eigentlich nicht nutzbar.“ Ebenso seien die daran anschließenden Räume wegen der geringen Raumhöhe für einen Aufenthalt ungeeignet, ein Fluchtweg nicht nutzbar. Für das Personal, so ist es in der Stellungnahme vermerkt, fehlen gemäß Arbeitsstättenrichtlinie Personal-WC und Aufenthaltsraum.

Abschließend fällt das Architektenbüro ein vernichtendes Urteil, welches sich zum Großteil mit der bisherigen Argumentation des Trägers deckt: „Als Fazit ist aus unserer Sicht die Einrichtung in dem vorgefundenen Zustand weder als Kindertagesstätte noch als Arbeitsstätte gesichert zu betreiben. Die Beseitigung der Mängel ist aus unserer ersten Einschätzung unwirtschaftlich.“ Wie es nun endgültig mit der Kita weitergeht, wollen der Vertreter:innen des Trägers, der Eltern und des Bezirksamts, bei einem Treffen am heutigen Montag klären. „Kindergärten NordOst“ bietet an, die Kinder in der im September eröffnenden Kita im Kummerower Ring 30 unterzubringen.

Hier unsere älteren Berichte zum Thema:

11. Juli: Sie ist sehr lang: Jetzt liegt die komplette Mängelliste der Kita Landréstraße vor: https://alles-mahlsdorf.de/sie-ist-sehr-lang-jetzt-liegt-die-komplette-maengelliste-der-kita-landrestrasse-vor/

5. Juli: Sie glauben die Heizungs-Version nicht: Jetzt wehren sich Mahlsdorfer Eltern gegen Kita-Schließung: https://alles-mahlsdorf.de/sie-glauben-die-heizungs-version-nicht-jetzt-wehren-sich-mahlsdorfer-eltern-gegen-kita-schliessung/

1. Juli: Wurde jahrelang weggeschaut? Mahlsdorfer Kita-Kinder müssen wegen kaputter Heizung für immer ausziehen: https://alles-mahlsdorf.de/wurde-jahrelang-weggeschaut-mahlsdorfer-kita-kinder-muessen-wegen-kaputter-heizung-fuer-immer-ausziehen/

Die Kita in der Landréstraße steht vor der Schließung.

Aktuelles

Datenschutzeinstellungen

X